Agrarmärkte

Russland: Agrarressort stellt weiteren Ausbau der Exporte in Vordergrund

Seit sechs Jahren führt Russland keine westlichen Agrarprodukte mehr ein. Die Agrarexporte sind in der Zeit um die Hälfte gestiegen.

Im Mittelpunkt der russischen Agrarpolitik stehen derzeit nicht mehr die Importsubstitutionen, sondern Fortschritte beim Ausbau der Exporte, berichtet aiz.info unter Berufung auf das Moskauer Landwirtschaftsministerium. Dies sei auf eine intensive Entwicklung der inländischen Agrar- und Ernährungswirtschaft in den zurückliegenden Jahren zurückzuführen, betonte das Ressort in der vergangenen Woche. Anlass dafür war der sechste Jahrestag des sogenannten Lebensmittel-Embargos gegenüber den USA sowie der Europäischen Union und einigen weiteren Ländern, die zu vor mit Sanktionen auf die Ukraine-Politik Moskaus reagiert hatten.

Anstieg der Agrarexporte um mehr als die Hälfte

Das Verbot für die Einfuhren von Agrar- und Ernährungsgütern aus diesen Ländern einerseits und die effiziente staatliche Unterstützung andererseits hätten zu der dynamischen Entwicklung dieses Wirtschaftsbereiches beigetragen und somit die Marktversorgung mit den wichtigsten Nahrungsmitteln gewährleistet, heißt es in der Mitteilung. So gingen die Importe von Agrar- und Ernährungsgütern seit 2013 von rund 43,3 Mrd. USD (36,7 Mrd. €) auf gut 30 Mrd. USD (25 Mrd.€) im vergangenen Kalenderjahr zurück. Auf der anderen Seite sei ein Anstieg der Agrarexporte um mehr als die Hälfte, auf etwa 25,6 Mrd. USD (21,7 Mrd. €), erzielt worden.

Das könnte Sie auch interessieren


Diskussionen zum Artikel

von Michael Prantl

Russland

Sehen Sie, erst nimmt man die Russen nicht für ernst - jetzt sehen dass Sie sich über die Europäische und Deutsche Agrarpolitik nur freuen.

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen