Russland hat nur noch geringe Getreidereserven

Die Ausfuhren von Getreide aus Russland laufen weiterhin auf Hochtouren. Im laufenden Wirtschaftsjahr 2013/14 seien bereits 24,1 Mio t Getreide exportiert worden.

Die Ausfuhren von Getreide aus Russland laufen weiterhin auf Hochtouren. Im laufenden Wirtschaftsjahr 2013/14 seien bereits 24,1 Mio t Getreide exportiert worden, 61,7 % mehr als zum gleichen Zeitpunkt in der vergangenen Saison, teilte das Moskauer Landwirtschaftsministerium Anfang vergangener Woche unter Berufung auf Angaben des Föderalen Zolldienstes (FTS) mit. Ursprünglich war das Agraressort von einer Exportmenge zwischen 20 Mio t und 22 Mio t Getreide in dieser Kampagne ausgegangen.
 
Unterdessen gab das Moskauer Consulting- und Forschungszentrum für Agrarökonomie (Sovecon) zu bedenken, dass Russland ins Wirtschaftsjahr 2014/15 voraussichtlich mit den niedrigsten Getreidebeständen seit zehn Jahren gehen werde. Aufgrund der forcierten Exporte dürften die Lagermengen schon Ende Mai unter dem Niveau des ertragsarmen Vorjahres gelegen haben. Dabei verwiesen die Experten auf die kürzlich veröffentlichten statistischen Angaben, wonach die landesweiten Getreidebestände Anfang Mai mit rund 15,6 Mio t das vor einem Jahr verzeichnete historisch niedrige Niveau lediglich um 3,3 % übertroffen hätten. Ende April habe das Plus noch 8,8 % betragen, stellte Sovecon fest. Am angespanntesten sei die Lage beim Weizen.
 

2.500 Schweine bei Großbrand verendet

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht

Artikel geschrieben von

Andreas Beckhove

Redakteur Markt

Schreiben Sie Andreas Beckhove eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen