top agrar plus Prognose 2022

Schwache Ernte in Ukraine - Unterdurchschnittlich in Deutschland

Es fehlen rund 20 Mio. t Weizen am Weltmarkt. Und Satellitendaten aus der Ukraine zeigen, dass dort 17 % weniger Getreide auf den Feldern steht. Ganz gut sieht es dagegen in Deutschland aus.

Auf den Feldern der Ukraine reifen derzeit 22,48 Mio. t Brotweizen für die diesjährige Ernte heran. Dies geht aus aktuellen Berechnungen der BayWa Tochter VISTA Geowissenschaftliche Fernerkundung hervor. Im Vergleich zum Durchschnitt der vergangenen vier Jahre bedeutet das einen Rückgang um 17 %.

Prof. Klaus Josef Lutz, Vorstandsvorsitzender der BayWa AG, stellt fest, dass eine unterdurchschnittliche Ernte nicht mehr zu vermeiden sei. "Das ist vor allem für die Menschen in den ärmsten Ländern eine Katastrophe. Es fehlen rund 20 Mio. t Weizen am Weltmarkt. Teile der Welt werden hungern.”

DBV: Große regionale Unterschiede in Deutschland erwartet

Der Deutsche Bauernverband (DBV) geht derweil in seiner Prognose für die Bundesrepublik von einer Getreideernte in Höhe von rund 41,2 Mio. t aus. Damit liegen die Erwartungen deutlich unter dem Durchschnitt der Jahre 2015 bis 2020 (44,2 Mio. t) und auch 3 % unter dem Vorjahresergebnis (42,3 Mio. t).

Entgegen dem Trend rechnen einige Betriebe auch mit einer guten Ernte. Für die Herbstkulturen sei der weitere Witterungsverlauf in den Sommermonaten entscheidend.

Download aktuelle Ernteschätzung

Politik bremst Anbau aus

Mit Blick auf die Diskussion zur Ernährungssicherung ist Bauernpräsident Rukwied pessimistisch, ob die Bauern die...

top agrar plus

Mit top+ weiterlesen

top agrar Digital

Monatsabo

0,00 EUR
im 1. Monat

danach 9,80 EUR / Monat

  • Jederzeit kündbar
  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt testen
top agrar Digital

Jahresabo

99,00 EUR
im 1. Jahr

danach 117,60 EUR / Jahr

Spar-Angebot

  • 15% im ersten Jahr sparen
  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt zuschlagen
top agrar Digital + Print

Jahresabo

124,20 EUR / Jahr

  • 12 Hefte pro Jahr
  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt abonnieren
Bereits Abonnent?

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.