Biokartoffeln

Schwacher Start in die Biokartoffelsaison 2020/21 Plus

Im Vergleich zur vorherigen Kampagne liegen die Erzeugerpreise für Biokartoffeln derzeit deutlich niedriger.

Während im konventionellen Bereich die Nachfrage durch die erneuten Beschränkungen in der Gastronomie profitiert, zeigen sich bei Bio-Kartoffeln nach Auskunft vieler Abpacker im November nur wenige Nachfrageimpulse. Dies wird überwiegend mit den Verbraucherpreisen für Bio-Kartoffeln in Zusammenhang gebracht, die sich im Lebensmitteleinzelhandel (LEH) in diesem Jahr deutlicher von der konventionellen Variante unterscheiden. Auch die verschiedenen Packungsgrößen haben keinen ausreichenden Effekt auf den Konsum bei Bio-Kartoffeln, denn immer noch sind 1,5 Kilogramm...

Das könnte Sie auch interessieren


Diskussionen zum Artikel

von Heinrich-Bernhard Muenzebrock

Angebot und Nachfrage

Auch Bio unterliegt den Marktgesetzen von Angebot und Nachfrage. Irgendwann ist der Markt gesättigt. Wenn es nach dem Willen der Politik gehen würde, hätten wir nur noch Bio und kaputte Märkte.

von Wilhelm Grimm

....und kaputte Typen !!!!

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen