Schweinemäster in der Verlustzone Plus

Die Mast von Schweinen rechnet sich derzeit nicht. Im fast abgelaufenden Jahr haben Mäster fast 10 € pro Tier verloren.

Wirtschaftlich schwierig gestaltet sich die aktuelle Situation für Schweinemäster. Durch steigende Kosten und im Vergleich dazu niedrigeren Erlösen für Schweine können die Vollkosten in der Mast nicht gedeckt werden. Nur Betriebe mit überdurchschnittlichen Leistungen und...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.


Diskussionen zum Artikel

von Michael Hofmann

Das

ist Alles soweit korrekt. Nur wie sieht es bei den Ferkelerzeugern aus ? Die müssen noch viel Leidensfähiger sein. Sie machen die meisten Verluste selbst dann wenn in der Mast schon wieder schwarze Zahlen geschrieben werden.

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen