Spanischer Schweinesektor wächst kräftig

Spaniens Schweinefleischerzeugung ist im vergangenen Kalenderjahr weiter gewachsen.

Wie aus aktuellen Zahlen des Landwirtschaftsministeriums hervorgeht, wurden 2018 in dem südeuropäischen Land insgesamt 4,52 Mio t Schweinefleisch erzeugt; das waren 5,2 % mehr als im Jahr davor und 8,1 % mehr als 2016.

Noch deutlicher als die Schweinefleischerzeugung wurde im vorigen Jahr die Geflügelfleischproduktion in Spanien ausgebaut. Sie bezifferte das Ministerium für das Jahr 2018 auf 1,62 Mio t und damit um 6,3 % größer als im Vorjahr.

Die Rindfleischerzeugung übertraf mit rund 666 600 t das Vorjahresergebnis um 3,5 %. Die Schaffleischproduktion wurde 2018 in Spanien den Daten des Ministeriums zufolge um 3,0 % auf etwa 118 600 t erhöht, die Ziegenfleischerzeugung um 2,0 % auf 10 900 t.

Eine rückläufige Entwicklung meldete das Ressort für die Produktion von Kaninchenfleisch. Diese fiel im Berichtsjahr mit rund 53 000 t um 7,4 % kleiner aus als 2017.

Die Pferdefleischerzeugung verringerte sich um 8,7 % auf rund 10 000 t. Insgesamt wurden 2018 in Spanien etwas mehr als 7,0 Mio t Fleisch erzeugt, was gegenüber dem Vorjahr einer Steigerung um 5,1 % entsprach. AgE

Bullenmäster im Fokus

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Agra Europe (AgE)

Schreiben Sie Agra Europe (AgE) eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen