Südzucker mit kleinerem Quartalsergebnis

Die Südzucker AG hat im ersten Quartal (1. März bis 31. Mai 2018) des laufenden Geschäftsjahres 2018/19 mit 1.741 (Vorjahr: 1.783) Millionen Euro einen Konzernumsatz leicht unter dem Vorjahresniveau erzielt. Während der Umsatz in den Segmenten Zucker und CropEnergies deutlich zurückging

Die, 7. Mai 2002 16:19:13 Uhr (Bildquelle: Werkbild)

Die Südzucker AG hat im ersten Quartal (1. März bis 31. Mai 2018) des laufenden Geschäftsjahres 2018/19 mit 1.741 (Vorjahr: 1.783) Millionen Euro einen Konzernumsatz leicht unter dem Vorjahresniveau erzielt. Während der Umsatz in den Segmenten Zucker und CropEnergies deutlich zurückging, stieg er im Segment Spezialitäten deutlich an. Im Segment Frucht lag der Umsatz auf Vorjahresniveau.
Das operative Konzernergebnis verringerte sich deutlich auf 78 (Vorjahr: 153) Millionen Euro. Dieser Rückgang ist im Wesentlichen auf die deutlich schwächere Entwicklung im Segment Zucker zurückzuführen. Auch das operative Ergebnis im Segment
CropEnergies war deutlich unter Vorjahr.
 
Zucker mit Umsatz- und Ergebnisrückgang
Im Segment Zucker sank der Umsatz trotz deutlich höherer Absatzmengen, insbesondere im Export, infolge deutlich niedrigerer Erlöse auf 695 (Vorjahr: 777) Millionen Euro.
Im operativen Ergebnis konnten die höheren Exportmengen bei weitem nicht den deutlichen Erlösrückgang kompensieren. Während im Vorjahr in der ersten Geschäftsjahreshälfte die Erlöse noch angestiegen waren, sind sie seit Oktober 2017 deutlich rückläufig. Daher ging das operative Ergebnis im Berichtszeitraum auf 8 (Vorjahr: 64) Millionen Euro zurück.
 
CropEnergies durch niedrige Ethanolpreise belastet
Im Segment CropEnergies blieb der Umsatz mit 176 (Vorjahr: 214) Millionen Euro deutlich hinter dem Vorjahr zurück. Dies ist insbesondere auf signifikant geringere Ethanolerlöse, besonders im Vergleich zu einem überdurchschnittlich hohen Erlösniveau im ersten Halbjahr des Vorjahres, zurückzuführen.
Infolge der negativen Umsatzentwicklung verringerte sich auch das operative Ergebnis auf 5 (Vorjahr: 23) Millionen Euro.
 
Für das laufende Geschäftsjahr 2018/19 erwartet Südzucker ein Konzernumsatz von 6,8 bis 7,1 (Vorjahr: 7,0) Milliarden Euro. Dabei wird im Segment Zucker von einem deutlichen Umsatzrückgang ausgegangen. Beim operativen Konzernergebnis gehen die Mannheimer weiterhin von einem deutlichen Rückgang auf 100 bis 200 (Vorjahr: 445) Millionen Euro aus.
Dieser sei weitgehend auf den deutlichen Ergebnisrückgang im Segment Zucker zurückzuführen. Hier werde ein Verlust in einer Bandbreite von -100 bis -200 Millionen Euro erwartet. Auch im Segment CropEnergies rechnet Südzucker mit einem deutlichen Rückgang. Dagegen werden in den Segmenten Spezialitäten und Frucht deutlich steigende operative Ergebnisse erwartet.

Artikel geschrieben von

Christian Brüggemann

Redakteur Markt

Schreiben Sie Christian Brüggemann eine Nachricht

Preisabschlüsse: Was heißt das für die Milchpreise?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen