Tipp

Terminbörsen – darauf sollten Sie achten Premium

Die Preisabsicherung an Terminbörsen ist kein Hexenwerk, aber Sie müssen wissen, was Sie tun. Das gilt auch für die Ableitung Ihrer Erzeugerpreise von Börsenkursen.

Stefanie Stöver-Cordes von der Kaack Terminhandel GmbH erklärt:

Die Preisabsicherung an Terminbörsen ist kein Hexenwerk, aber Sie müssen wissen, was Sie tun. Das gilt auch für die Ableitung Ihrer Erzeugerpreise von Börsenkursen.

Keine Frage: Es macht keinen Sinn, sich im Nachhinein lange zu ärgern, wenn man mal den richtigen Zeitpunkt verpasst hat, attraktive Erlöse für Getreide, Raps und Co. zu sichern. Es wäre allerdings fatal, immer wieder den gleichen Fehler zu machen. Falls Sie bisher keine Preisabsicherung betrieben haben, sollten Sie das ändern. Schnellschüsse bringen Sie dabei allerdings nicht weiter. Der Preis muss passen, und wenn Sie an den Terminbörsen aktiv werden wollen – sei es auch nur, um Preisinfos abzugreifen –, sollten Sie sich rechtzeitig damit vertraut machen. Worauf Sie dabei achten sollten und wo Sie die wichtigsten Infos finden, erklären wir Ihnen.

Das Börsentableau informiert

Eines ist klar: Wenn Sie wirklich hedgen wollen (so nennen Experten die Absicherung realer Preise durch Parallelgeschäfte an Terminbörsen), müssen Sie sich einem Makler bzw. Broker suchen. Dieser informiert Sie über die Grundlagen, wickelt die Börsengeschäfte für Sie ab und informiert Sie oft auch online über Kurse und Tendenzen und zwar mittels eines Börsentableaus.

Eine solche Übersicht mit aktuellen Kurs- und Umsatzinformationen verschiedener Börsenstandorte (Matif in Paris, CBoT in Chicago, EEX in Leipzig usw.) finden Sie hier auf unserer Homepage. Und so lesen Sie das Tableau:

  • Zuerst werden die Kontraktlaufzeiten aufgeführt. Beim Matif-Weizen ist seit Mitte Dezember der März-2020-Kontrakt der aktuelle Frontmonat.

  • In den folgenden Spalten finden Sie den Schlusskurs des letzten Handelstages (auch Vortagskurs genannt), den ersten Kurs des laufenden Handels sowie die Hoch- und Tiefkurse. Unter dem Begriff „Letzter“ wird bei laufend aktualisierten Übersichten in der nächsten Spalte der zuletzt gehandelte Kurs aufgeführt. Settlement ist am Ende des Handelstages der Schluss- und am nächsten Tag der Vortageskurs (s.o.).

  • Rechts daneben wird es spannend. Denn hier werden während der Handelszeiten die absoluten (z.B. in € oder ct/t) und prozentualen Veränderungen zu den Vortageskursen aufgeführt. Für viele Beobachter sind dies wichtige Indikatoren für die Stärke oder Schwäche des jeweiligen Marktes. Übersteigen die Ausschläge ein bestimmtes Maß, kann der Handel sogar gestoppt werden.

  • Die Spalten Geld und Brief informieren stark vereinfacht darüber, welche Preise höchstens geboten und welche mindestens gefordert werden – inklusive der...

Verpassen Sie nichts mehr!

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt ganz unverbindlich.

30 Tage kostenlos testen


von Andreas Gerner

Ein weiterer und weitaus interessanterer Teilbereich

sind Optionsgeschäfte. Man zockt auch nicht mehr, als wenn man lagert, allerdings mit Sicherheitsnetz. Die von einigen Landhändlern angebotenen BörsenOPTIONSverträge sind unkompliziert und besonders beim (pro Tonne höherpreisigen) Raps schnell lohnend. Sie ersetzen quasi die ... mehr anzeigen

von Andreas Gerner

Nur ein Teilbereich

Das beschriebene Funktionsprinzip ist nicht zocken sondern absichern und unterm Strich das gleiche, wie wenn ich mit einem Händler einen Vorkontrakt abschließe. Ich schlage zum jetztigen Preis zu und ob der Preis bis zur Ernte steigt oder fällt, spielt effektiv keine Rolle mehr. Wer ... mehr anzeigen

von Norbert Post

Börse

Bauern sind Bauern und keine Börsenzocker. An den Warenbörsen können auch Leute zocken, die gar keine Ware kaufen oder verkaufen wollen. Und da sollen Bauern mitmischen. Börsen ist sehr sehr komplex und nur für Börsenprofis händelbar und selbst für die nur sehr schwer. Ich ... mehr anzeigen

von Josef Doll

Aha ist Börse einfach

Ich kaufe für XXX, an der Börse , und der Kassapreis, geht bergab, und der Börsenpreis bleibt und bleibt immer gleich na fast . Die eine Seite : Es gibt Börsenzeiten, so habe ich auf festgestellt wo der Kassa Markt über Börsenpreis zahlt und umgekehrt . Hätte ich mich letzten ... mehr anzeigen

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen