Rheda-Wiedenbrück

Tönnies übernimmt britischen Schlacht- und Zerlegebetrieb C & K Meats

Tönnies hat sich im britischen Markt etabliert und übernimmt nach Riverway Foods jetzt auch den Schlacht- und Zerlegebetrieb von C&K Meats

Die Tönnies Unternehmensgruppe hat den britischen Schlacht- und Zerlegebetrieb C&K Meats übernommen. Tönnies setzt damit seine angekündigte Stärkung des britischen Marktes fort. Nach der Übernahme des Veredelungsbetriebs „Riverway Foods“ im Jahr 2018 folgt mit C&K Meats ein Unternehmen, dass sich auf die Schlachtung und Zerlegung von Schweine und Rinder spezialisiert hat.

„Wir haben uns im britischen Markt in den vergangenen Jahren fest etabliert und wollen weiter wachsen“, sagt Carsten Jacobsen, verantwortlich für Großbritannien in der Tönnies Unternehmensgruppe. „Mit C&K Meats konnten wir nun einen Partner gewinnen, der unsere Stärke weiter ausbaut und das Potenzial hat weiter zu wachsen.“

Die Brüder Kevin und Chris Burrows haben C&K Meats 1994 gegründet. Das schnell wachsende Unternehmen hat im Jahr 2010 eine neue Produktionsstätte in Eye, Suffolk eröffnet. Heute beschäftigt das Unternehmen über 100 Mitarbeiter und ist landesweit für seine hohen Qualitäts- und Tierschutzstandards bekannt.

„Wir wollen die vertikale Integration in Großbritannien weiter fortsetzen“, so Jacobsen. „Mit C&K Meats haben wir dafür einen hervorragenden Partner gefunden, der weiteres Wachstum ermöglichen wird.“

Überrollt uns die Vegan-Welle?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Christian Bothe

Tönnies und England

Ziemlich clever von Tönnies bei dieser politischen Konstellation in Großbritannien einen weiteren Betrieb zu übernehmen...

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen