Verbio erzielt deutlich besseres Ergebnis

Die Verbio AG verzeichnet derzeit die beste Unternehmensentwicklung seiner Geschichte.

Die Verbio Vereinigte BioEnergie AG weist für die ersten sechs Monate des laufenden Geschäftsjahres ein gegenüber dem Vorjahreszeitraum deutlich erhöhtes Ergebnis aus. Die positive Unternehmensentwicklung sei nach Konzernangaben insbesondere auf die vergleichsweise sehr gute Margensituation im Biodiesel im zweiten Quartal 2018/2019 zurückzuführen.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2018/2019 lag bei 57,3 Mio. Euro und damit deutlich über dem EBITDA des Vergleichszeitraumes (1. Hj. 2017/2018: 30,4 Mio. Euro). Das starke 2. Quartal 2018/2019 habe dazu allein ein EBITDA in Höhe von gut 40 Mio.Euro beigetragen (Q2 2017/2018: EUR 14,5 Mio.).

Das Konzernergebnis vor Steuern (EBT) beträgt EUR 46,5 Mio. (1. Hj. 2017/2018: EUR 19,1 Mio.), das Periodenergebnis wird mit EUR 33,0 Mio. (1. Hj. 2017/2018: EUR 13,3 Mio.) ausgewiesen. Daraus resultiert ein Ergebnis je Aktie (unverwässert/verwässert) von EUR 0,53 (1. Hj. 2017/2018: EUR 0,21).

Die in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2018/2019 von Verbio produzierte Menge an Biodiesel und Bioethanol betrug 361.031 Tonnen nach 366.718 Tonnen im entsprechenden Vorjahreszeitraum, was nun einer Kapazitätsauslastung von 99 Prozent entspricht. Darüber hinaus wurden im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2018/2019 insgesamt 337.969 MWh Biomethan produziert (1. Hj.2017/2018: 295.544 MWh).

Verbio verfügt über Biodieselproduktionskapazitäten von jährlich 470.000 Tonnen. Mit einer Produktion von 239.486 Tonnen Biodiesel in den ersten sechs Monaten 2018/2019 lag die Menge dabei auf dem Niveau des entsprechenden Vorjahreszeitraumes (1. Hj. 2017/2018: 241.235 Tonnen). Die Auslastung lag damit erneut bei über 100 Prozent.

Im Segment Bioethanol verfügt Verbio insgesamt unverändert über Produktionskapazitäten von 260.000 Tonnen Bioethanol p. a. Mit einer Produktion von 121.545 Tonnen Bioethanol in den ersten sechs Monaten 2018/2019 lag die produzierte Menge leicht unter der des entsprechenden Vorjahreszeitraumes (1. Hj. 2017/2018: 125.484 Tonnen).

Leserfrage: Grünes Kennzeichen auf einer Demo?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Christian Brüggemann

Redakteur Markt

Schreiben Sie Christian Brüggemann eine Nachricht

Das könnte Sie auch interessieren

Fonterra-Anteilseigner gehen leer aus

vor von Kirsten Gierse-Westermeier

DC: Fleischgeschäft unter Druck

vor von Agra Europe (AgE) , Caroline Jücker

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen