Kaufverhalten

Verbraucher kauften mehr Fleisch und Wurst

Der Fleischverzehr in den privaten Haushalten ist in der Coronazeit deutlich getiegen.

Im Zeitraum von Januar bis Juli 2020 stieg die private Nachfrage nach Fleisch, Wurst und Geflügel im Vergleich zum Vorjahr mit einem Plus von 8,3 Prozent deutlich. Dies ergab eine Analyse der Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH auf Basis des GfK-Haushaltspanels. Der Hauptgrund für diese Entwicklung ist in der...


Mehr zu dem Thema


Diskussionen zum Artikel

von Erwin Schmidbauer

Genauer hinsehen:

Der private Verbrauch ist gestiegen, nicht der Gesamtverbrauch. Die Gastronomie war nun mal dicht. Aber es zeigt sich: die Käufer wollen Fleisch und nehmen es nicht nur, weil es in Kantinen angeboten wird.

von Gerhard Steffek

Eine dicke Watschn -

für unsere "Prediger", die uns doch immer so massiv vorbeten wollen "esst weniger Fleisch".

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen