Biofleisch

Vion: „Der grüne Weg“ kommt nach Deutschland

Vion startet seine Biofleisch-Marke auch in Deutschland.

Der Marktanteil von Biofleisch in Deutschland ist im vergangenen Jahr um 13,8 Prozent auf 31.284 Tonnen gestiegen. Vion reagiert auf diesen Trend und startet mit Beginn der Biofach (12.-15. Februar 2020) in Nürnberg, der Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel, die neue Produktlinie „Der Grüne Weg“ in Deutschland. Ab sofort werden Rindfleisch und Schweinefleisch in Bioqualität unter diesem Label bundesweit vertrieben. Die Marke ist angelehnt an Vions niederländische Bio-Marke „De Groene Weg“.

Auf der Biofach präsentiert Vion ein umfangreiches Produktsortiment zum Start von „Der Grüne Weg“: Vom Biorind kommen Ribeye-Steak, Filetsteak und Rumpsteak; die auf der Anuga 2019 vorgestellte Quinoa-Rindfleischpfanne der Geschmacksrichtung Bacon und Curry gibt es jetzt auch in Bioqualität genauso wie Burgerpatties und Hackfleisch. Panierte Schnitzel, Minutensteaks natur und mariniert sowie Filet sind die Produkte vom Bioschwein, die in Nürnberg präsentiert werden. Vion reagiert damit nach eigenen Angaben auf das anhaltende Wachstum des Biofleischmarktes im zweistelligen Prozentbereich pro Jahr in Deutschland.

Mit der Vermarktung von Biofleisch über „De Groene Weg“ habe Vion in den Niederlanden seit vielen Jahren positive Erfahrungen gemacht. Die Produktlinie unterscheide sich von anderen Anbietern durch eine geschlossene und nachfrageorientierte Lieferkette im Bereich Schweinefleisch, so das Unternehmen weiter.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen