Europäischer Schweinemarkt

Vorschau auf EU-Schweinefleischmarkt 2021: Weniger Erzeugung und weniger Export Plus

ASP und Corona dürften auch 2021 für Verwerfungen im europäischen Schweinefleischmarkt sorgen. Die EU-Kommission hat eine Prognose erstellt.

Die EU-Kommission schätzt die Erzeugung von Schweinefleisch im Jahr 2021 in Höhe von 22,6 Mio. t nochmals um 1 % niedriger als schon im Vorjahr. Der Rückgang ist das Ergebnis von größeren Produktionsrückgängen in einigen bedeutenden Mitgliedstaaten im Verhältnis zu Zunahmen in anderen Ländern.

Zuwächse werden vor allem in Spanien, Dänemark und Polen erwartet, während Rückgänge besonders in Deutschland, Belgien und Holland vorausgesagt werden. Dabei spielen die Covid-Pandemie mit Beeinträchtigungen im Schlacht- und...


Diskussionen zum Artikel

von Rudolf Rößle

Wenn

China den spanischen Markt leerkauft, wie sieht dann die Sache aus?

von Heribert Breker

Chinas Importverhalten

Für das kommende Jahr 2021 soll nach USDA-Berichten der China-Import von Schweinefleisch in Höhe von 4,5 Mio. t im Vergleich zum Vorjahr (4,8 Mio. t) wieder etwas zurückfallen. Neben einer Aufstockung von Rind- und Geflügelfleischeinfuhren führt eine erkennbare erste Steigerung der ... mehr anzeigen

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen