Schätzung

Weltweite Weizenerzeugung dürfte schrumpfen

Das US-Landwirtschaftsministerium (USDA) hat seine Schätzung zum weltweiten Weizenangebot im laufenden Wirtschaftsjahr gekürzt.

Die globale Weizenerzeugung schätzt das USDA aktuell auf 775,9 Mio. t und damit 4,4 Mio. t unter der Vormonatsprognose. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet das dennoch einen voraussichtlichen Anstieg um 1,2 Mio. t. Geringe Ernten in Nordamerika infolge der starken Hitze im Verlauf der Sommermonate veranlasste das USDA zu der Kürzung. Die EU-27 verzeichnet ein Plus von 0,4 auf voraussichtlich 139,4 Mio. t und bleibt damit größter Erzeuger, dicht gefolgt von China mit unveränderten 136,9 Mio. t. Demgegenüber wird die kanadische Erzeugung um 2 auf 21 Mio. t...