Weniger kanadischer Raps für den Export

Die Rapsexporte Kanadas werden in der Vermarktungssaison 2012/2013 voraussichtlich niedriger ausfallen als vorab geschätzt wurde. So werden die Auslieferungen wohl 7,2 Millionen Tonnen statt der noch im September geschätzten Rekordsumme von 8,7 Millionen entsprechen. Das wären dann aber immer noch 100.000 Tonnen mehr als im Vorjahr.

Die Rapsexporte Kanadas werden in der Vermarktungssaison 2012/2013 voraussichtlich niedriger ausfallen als vorab geschätzt wurde. So werden die Auslieferungen wohl 7,2 Millionen Tonnen statt der noch im September geschätzten Rekordsumme von 8,7 Millionen entsprechen.

Das wären dann aber immer noch 100.000 Tonnen mehr als im Vorjahr. Vor dem Hintergrund der deutlich geringeren Ernteschätzung, die im Oktober bei 13,4 Millionen Tonnen lag und damit zwei Millionen Tonnen niedriger als noch im August, wurden auch die Verbrauchszahlen zurückgenommen.

Hauptabnehmer von kanadischem Raps sind neben China vor allem Japan und Mexiko. Die restlichen Exporte gehen in die USA, die Europäische Union sowie die Vereinigten Arabischen Emirate. AMI
 

Das könnte Sie auch interessieren

Kleinere Rapsfläche in Kanada?

vor von SYSADM, SYSADM

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen