Unfall/Erntebrände

Umgekippter Getreideanhänger und abgebrannte Mähdrescher

Zur Erntezeit mehren sich leider wieder Unfälle und Maschinen- sowie Flächenbrände. Hier einige aktuelle Meldungen.

Am Dienstag kippte ein Getreideanhänger auf der B 104 bei Gadebusch um und sorgte für eine mehrstündige Sperrung der Straße. Laut Polizei war der Fahrer wohl zu schnell. Schaden: 10.000 €. Der 29-jährige deutsche Fahrer des Traktors blieb unverletzt.

----------

Schnelles Eingreifen verhinderte Schlimmeres

In Bad Segeberg konnte die Feuerwehr am 6. August schlimmeres verhindern. Der Claas fing im Motorraum Feuer.

Brennender Mähdrescher in Bad Segeberg

Brennender Mähdrescher in Bad Segeberg (Bildquelle: Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bad Segeberg)

----------

Einsatz in Dortmund-Westrich

Nicht so glimpflich ging am gleichen Tag ein Brand in Dortmund-Westrich aus. 5000 qm Feld brannten inkl. Mähdrescher. Ein benachbarter Landwirt eilte zur Hilfe und konnte die Brandfläche mit seiner Scheibenegge noch eingrenzen. Die weitere Ernte war damit zwar gerettet, nicht aber die Maschine.

Dortmund-Westrich

Brennender Mähdrescher in Dortmund-Westrich (Bildquelle: Feuerwehr Dortmund)

----------

Bandschwader in Flammen

Am 13. August brannter dieser Reiter Bandschwader in Schermbeck

Schwader

Der Landwirt hatte das Fahrzeug vor Eintreffen schon von der Fläche gefahren und am Anbauteil das Förderband entfernt. (Bildquelle: Feuerwehr Schermbeck)

----------

Großer Flächenbrand bei Jungeroth

In Jungerroth brannte am 5. August ein Stoppelfeld auf etwa 10.000 Quadratmetern, berichtet die Feuerwehr VG Asbach.

Brand in Jungeroth

Brand in Jungeroth (Bildquelle: Feuerwehr VG Asbach)

Die Rauchentwicklung war bereits aus der Ferne zu sehen. Zur Unterstützung wurde gleichzeitig das Großtanklöschfahrzeug aus Neustadt mit alarmiert. Das brennende Feld wurde von beiden Flanken angefahren und mit mehreren Strahlrohren der Brand bekämpft. Die Ausbreitung konnte hierdurch schnell eingegrenzt werden.

Mit einem Traktor und einer Egge wurde ein Ring um die brennende Fläche gepflügt, sodass die Ausbreitung gestoppt werden konnte. Glutnester und kleinere Brandstellen wurden dann durch die Einsatzkräfte gezielt mit Wasser abgelöscht. Im Anschluss wurde durch einen Traktor mit Güllefass das Feld gewässert, um ein erneutes Entzünden zu verhindern. Die abgebrannte Fläche hat eine Größe von ca. 10.000 Quadratmetern.

Brand in Jungeroth

Brand in Jungeroth (Bildquelle: Feuerwehr VG Asbach)

-----------

Strohlager in Selfkant-Wehr brennt

2000 Großballen Stroh - von 170 ha geerntet - sind am 2. August in einer landwirtschaftlichen Halle in Selfkant-Wehr abgebrannt. Dem Eigentümer gelang es mit knapper Not, einen Mähdrescher, dessen Kunststoffteile bereits schmolzen, aus dem Gefahrenbereich zu fahren.

Feuer

Als die Feuerwehr eintraf, brannte das Strohlager mit 2000 Großballen zu je 350 kg bereits in voller Ausdehnung. Zudem hatte die enorme Hitzestrahlung bereits eine benachbarte Gerätehalle entzündet. (Bildquelle: Freiwillige Feuerwehr Selfkant)

Feuer

Wegen der enormen Gefahr einer unkontrollierten Brandausbreitung wurde die Alarmstufe auf Feuer 3 erhöht und die Löscheinheiten des gesamten Gemeindegebietes alarmiert. (Bildquelle: Freiwillige Feuerwehr Selfkant)

Feuer

Das Stroh von 170 ha war nicht zu retten (Bildquelle: Freiwillige Feuerwehr Selfkant)

-----------

Weitere

Ende Mai hatte es schon diesen Fendt in Düren erwischt

Fendt

Fendt (Bildquelle: Polizei Düren)

Im Juli brannte in Worms dieser Mähdrescher

Mähdrescher

Der Claas geriet infolge eines technischen Defekts im Heck in Brand, woraufhin das Feuer auf das Getreide übergriff und ein Anbaufläche von ca. 10.000 Quadratmeter abbrannte. Nach Angaben des Geschädigten war bereits die Hälfte des abgebrannten Getreidefeldes geerntet, ca. 5000 Quadratmeter Frucht fielen den Flammen zum Opfer. Der Gesamtschaden wird auf ca. 8000 Euro beziffert. (Bildquelle: Polizeidirektion Worms)

Im Juni war dieser Trecker in Katzweiler abgebrannt

Trecker

Der 71-jährige Fahrer verständigte die Feuerwehr, weil sein Trecker im hinteren Bereich plötzlich Feuer fing. Die Feuerwehr löschte den Brand. (Bildquelle: Polizeipräsidium Westpfalz)

Brand eines Stoppel- und angrenzenden Weizenfeldes im Juli 2020

Feuer

Dieser Flächenbrand war schnell gelöscht, sagt die Feuerwehr (Bildquelle: Polizeiinspektion Northeim)

Stoppelfeld brannte in Gelsenkirchen-Hassel im Juli 2020

Feuer

Die trockenen Halme standen auf einer Fläche von ca. 3,5 Hektar in Flammen. (Bildquelle: Feuerwehr Gelsenkirchen)

Feuer

Die Feuerwehr Gelsenkirchen möchte an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass auf Grund der trockenen Witterung bereits ein kleiner Funke oder ein achtlos weggeworfener Zigarettenstummel ausreicht, um so ein Feuer auszulösen. (Bildquelle: Feuerwehr Gelsenkirchen)

Wir wünschen Ihnen, dass Ihnen so etwas nicht passiert!

Pressenbrand

Pressenbrand (Bildquelle: Kreisfeuerwehr Rotenburg (Wümme))

Die Redaktion empfiehlt

Abgebrannte Felder, verkohlte Maschinen – in diesem extrem trockenen Jahr kein seltener Anblick. Brennt bei Ihnen das Feld, melden Sie den Schaden sofort bei Ihrer Versicherung und machen Fotos, um...

Deutschland leidet unter Rekordhitze. Täglich werden neue Höchstwerte gemeldet. Dementsprechend häufig kommt es zu Feld- und Waldbränden. In unserer Fotostrecke haben wir einige aktuelle Fälle...

Angesichts der anhaltenden Trockenheit während der Getreideernte appelliert Landwirtschafts- und Umweltminister Dr. Till Backhaus erneut an die Landwirte, der Gefahr von Feldbränden unbedingt...

In Niedersachsen hat Helmut Beuke, Leiter der dortigen Waldbrandüberwachungszentrale, dieses Jahr bereits 350 Meldungen an die Leitstelle registriert. Das entspricht 4,3 Meldungen pro Tag. „Wir...

In den letzten Tagen kamen immer wieder Meldungen von brennenden Strohpressen. Die Felder sind so trocken, dass ein kleiner Funke ausreicht und die Maschinen Feuer fangen. Die Feuerwehr rät,...


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen