Entlaufenes Rind hält Emsdetten in Atem

Für viel Aufregung hat Ende Oktober dieses Rind in Emsdetten gesorgt. Von der Weide, wo es ausgebrochen war, ging es über Straßen und Anlagen in zahlreiche Gärten, wo es die alarmierte Polizei diverse Male wieder abhängen konnte. Teilweise sei das Tier für einige Zeit vollständig in der Stadt verlorengegangen.

Für viel Aufregung hat Ende Oktober dieses Rind in Emsdetten gesorgt. Von der Weide, wo es ausgebrochen war, ging es über Straßen und Anlagen in zahlreiche Gärten, wo es die alarmierte Polizei diverse Male wieder abhängen konnte. Teilweise sei das Tier für einige Zeit vollständig in der Stadt verlorengegangen. Der Tierarzt konnte es schließlich mit vier Betäubungspfeilen an einem Ort halten. Jetzt sucht die Polizei noch nach zwei Spritzen, die irgendwo in den Gärten abgefallen sind. Zwei weitere steckten noch im Fell.

ASP in Westpolen: 80 Kilometer von Grenze zu Brandenburg

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht

Das könnte Sie auch interessieren

Hecke als letzter Ausweg

vor von Importuser,

Sau wandert durch Vorgärten

vor von Importuser,

Rinder erschossen: Wer haftet?

vor von Hans-Jürgen Thies (15.10.2015 - Folge 42)

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen