Öffentlichkeitsarbeit

Kein Stress dank "Gülle-WhatsApp"

Jedes Jahr das Gleiche: Pünktlich mit dem Ende der Sperrfrist für die Gülleausbringung am 01.02 trudeln bei vielen Landwirten Beschwerden von Anwohnern über den Güllegeruch ein. WhatsApp kann helfen.

Diese Problematik kann ohne viel Aufwand gelöst werden: Per WhatsApp können Sie Ihrem Nachbarn bzw. den Betroffenen einen Tag vorher eine Nachricht schicken, mit der Info, wann sie am nächsten Tag die Gülle ausbringen. So können die Nachbarn die Fenster schließen oder die Wäsche von der Leine nehmen, bevor sie zur Arbeit fahren. Frust über die „frische Landluft“ kann so aus dem Weg gegangen werden.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen