Kleegrasumbruch: Acht Geräte im Test

Wenn der Einsatz von Glyphosat in einigen Jahren nicht mehr möglich sein sollte, stehen Landwirte mit pflugloser Bodenbearbeitung vor großen Herausforderungen. Die Milchviehhalter unter ihnen fragen sich zum Beispiel, ob sie noch Mais nach Kleegras ansäen können – und wenn ja, welche Technik sich dafür eignet.

Wenn der Einsatz von Glyphosat in einigen Jahren nicht mehr möglich sein sollte, stehen Landwirte mit pflugloser Bodenbearbeitung vor großen Herausforderungen. Die Milchviehhalter unter ihnen fragen sich zum Beispiel, ob sie noch Mais nach Kleegras ansäen können – und wenn ja, welche Technik sich dafür eignet.
 
top agrar SÜDPLUS hat deshalb für die Ausgabe 5/2018 auf einer Fläche von Stefan Hollfelder in Litzendorf (Lkr. Bamberg), der pfluglos wirtschaftet, verschiedene Bodenbearbeitungsgeräte für den Kleegrasumbruch vor Mais getestet. In der Fotostrecke sehen Sie die Testmaschinen im Einsatz, alle weiteren Details finden Sie in der SÜDPLUS.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht

Leserfrage: Für Schlepper Rundfunkgebühr zahlen?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen