Landwirt räumt seine Unfallstelle

Unangepasste Geschwindigkeit dürfte die Unfallursache sein, die Anfang August in der Ortschaft Sittensen (Rotenburg) zu größeren Verkehrsbehinderungen führte. Ein 54-jähriger Landwirt hatte laut Polizei die beiden Anhänger seines landwirtschaftlichen Zuges mit Quader-Strohballen beladen.

Unangepasste Geschwindigkeit dürfte die Unfallursache sein, die Anfang August in der Ortschaft Sittensen (Rotenburg) zu größeren Verkehrsbehinderungen führte. Ein 54-jähriger Landwirt hatte laut Polizei die beiden Anhänger seines landwirtschaftlichen Zuges mit Quader-Strohballen beladen. Aufgrund der zu hohen Geschwindigkeit kippte der hintere Anhänger um und die Strohbunde verteilten sich auf der Landstraße. Dank des Frontladers seines Traktoren konnte der Landwirt die Straße jedoch selbst wieder räumen und die Strohbunde auf einem benachbarten Grundstück stapeln. Trotzdem wurde der Verkehr für 45 Minuten erheblich behindert.

Bauernverband SH ruft Mitglieder zu Anpassung auf

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen