Österreich

Der Goldschakal breitet sich aus

Nicht nur in Hessen breitet sich der Goldschakal aus, sondern auch in Österreich, wie unsere Kollegen aus dem Alpenland melden.

Neben dem Wolf wurde dieses Jahr bei Schafsrissen in Sölden (Tirol) und in Göriach (Salzburg) der Goldschakal nachgewiesen. Dieser ist mit bis zu 50 cm Schulterhöhe etwas größer als ein Fuchs und deutlich kleiner als der Wolf.

Der Goldschakal ernährt sich von Mäusen und Hasen. Größere Tiere reißt er in seltenen Fällen. Zudem reicht das Nahrungsspektrum von Pflanzlichem bis Insekten und vor allem Kadavern. Es gibt bereits einige etablierte Gruppen in Österreich, z. B. im Burgenland, Niederösterreich und der Steiermark. Weitere Informationen über den Goldschakal finden Sie unter www.goldschakal.at . Dort können Sie auch Sichtungen melden

Die Redaktion empfiehlt

Erneut ist im Vogelsbergkreis in Hessen ein Goldschakal bestätigt


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen