Öffentlichkeitsarbeit

Mag doch jeder: Kampagne angelaufen

Bei dem Projekt „Landwirtschaft: Mag doch jeder“ investieren mehr als 900 Bauern aus Westfalen-Lippe ihr Geld, um die Verbraucher auf ihre Arbeit und den Wert der Landwirtschaft aufmerksam zu machen.

Die Initiative „Mag doch jeder“ steht für die Vielfalt tausender Höfe: kleine und große, konventionell und ökologisch wirtschaftende, Betriebe mit Ackerbau und/oder Tierhaltung. Unter www.magdochjeder.de erfahren Interessierte, wie Landwirte arbeiten, was sie antreibt und was ihnen Sorgen macht.

Plakat

Beispiel für eines der Aktionsplakate in Westfalen (Bildquelle: Deter)

Plakat

Mag doch jeder (Bildquelle: Deter)

Getreide, Eier und Milch zum Backen. Honig, Wurst und Käse fürs Brot. Erdbeeren, Äpfel und Birnen als Snack. Dass jeden Tag eine Vielzahl an Lebensmitteln in den Einkaufswagen und auf den Tellern landen, ist der Arbeit der Landwirte zu verdanken.

Ob Korn, Gemüse, Tiere oder Obst – die Leidenschaft der Bauern gilt dem Anbau der verschiedensten Lebensmittel und der Pflege und Zucht der Tiere. Mit ihrer landwirtschafltichen Arbeit erzeugen die Landwirte qualitativ hochwertige Lebensmittel, die man zum täglichen Leben braucht.

Die Redaktion empfiehlt

Der Landwirtschaftsverlag Münster unterstützt mit 25.000 € die Öffentlichkeitsinitiative „Landwirtschaft: Mag doch jeder“. Der Verlag möchte so die Mehrwertsteuersenkung an die Kunden...


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen