Von der Leyen besichtigt Grimme Maschinenfabrik

Am 17.12.2012 besuchte Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen die Grimme Landmaschinenfabrik in Damme. Christine und Franz Grimme begrüßten in Begleitung des Dammer Bürgermeisters Gerd Muhle,

Am 17.12.2012 besuchte Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen die Grimme Landmaschinenfabrik in Damme. Christine und Franz Grimme begrüßten in Begleitung des Dammer Bürgermeisters Gerd Muhle, des Landtagsabgeordneten Dr. Stephan Siemer, des Betriebsrates sowie der Geschäftsleitung der Grimme Gruppe die Bundesministerin.

Wie das Unternehmen mitteilt, bekam Frau von der Leyen in einer kurzen Unternehmensvorstellung ein Bild über die weltweiten und vielfältigen Aktivitäten des Familienunternehmens. Anschließend wurde über die Themen Fachkräftemangel, Anpassung von Studiengängen an die Praxis, flexiblere Öffnungszeiten von Kindergärten und Lebenszeitkonten gesprochen.
 
Im darauffolgenden Rundgang durch den Betrieb wurden die modernen und hellen Büros, der Versuchsbau, die Lehrwerkstatt und eine Montagelinie besichtigt. Die Ministerin sprach direkt mit den Auszubildenden und den Mitarbeitern vor Ort, um sich über das Umfeld und den Tätigkeiten zu informieren. „Ich bin schwer beeindruckt“, soll ihr Fazit gelautet haben. (ad)

Christine, Philipp, Franz und Christoph Grimme begrüßen Frau von der Leyen im Stammwerk in Damme.

Die Bundesministerin, Christine Grimme und der Ausbildungsleiter Friedhelm Horstmann im Kreise der gewerblichen Auszubildenden.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen