Der Ballemax sd 124 Akku Siloballenauflöser

Ballemax aus der Schweiz hat einen elektrischen Futtermischwagen vorgestellt. top agrar Österreich hat ihn im Stall getestet. Hier unser Video...

Die Ballemax GmbH aus dem Schweizer Bernhardzell kann durchaus als Pionier in Sachen selbsfahrende Rundballenauflöser bezeichnet werden! Schon vor Jahren hat top agrar als erster in Österreich einen „Ballemax“ unter Praxisbedingungen getestet, damals ein Gerät mir Benzinmotor. Die neueste Entwicklung, einen elektrischen Ballenauflöser mit Akkubetrieb, konnten wir brandaktuell in der Steiermark testen.

Die Leistungsstärke des Motors ist in 10 Stufen wählbar: 1 ist wenig und 10 ist volle Leistung des E-Motors, welcher den Hydraulikpumpe antreibt. Bei unserem Test stellte sich die Leistungsstufe 7 als optimal für das Auflösen und Verteilen Grassilageballen heraus. In dieser Stufe schafften wir 5 bis 6 Silageballen mit einer Akkuladung.

Geladen wird über eine normale 220 Volt Lichtstrom Steckdose. Zwischen morgentlicher Futtervorlage und Mittag ist der Akku vollständig geladen – brauchebare Ladezeit!

Mittels Ladegabel wird der Rundballen vom Lagerplatz angehoben, Folie und Netz werden mit einem Messer in zwei Hälften geteilt und die 1. Hälfte abgezogen. Dabei besteht auch die Möglichkeit, schlechtes Futter zu entfernen. Danach wird er ganz angehoben und rollt dabei in den Laderaum. Der Rest von Folie und Netz sowie eventuelle Schadstellen können nun entfernt werden. Dazu kannt eine Seitenwand geöffnet werden. Das Futter wird anschließend sehr locker am Futtertisch verteilt.

Weitere Details, wie sich der Ballemax sd 124 Akku in der Praxis bewährt hat, lesen Sie in der Ausgabe 10/2019 von top agrar Österreich.

Soviel Stickstoff und Phosphor gelangt aus Kläranlagen in Oberflächengewässer

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen