Bayern: Gute Stimmung trotz Volksbegehren und Düngeverordnung

"Dummheit regiert", sagt Bayerns Wirtschaftsminister Aiwanger zu neuen Regeln für Landwirte. Viele Praktiker sind dennoch positiv gestimmt (Video).

Es herrscht viel Unmut unter Bayerns Bauern: Ständig prasseln neue Auflagen auf sie ein. Die neue Verschärfung der Düngeverordnung und das Volksbegehren zum Artenschutz sind nur zwei von vielen Beispielen.

"Dummheit regiert", stellt Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) dazu vor unserer Kamera fest und hofft darauf, dass sich beim Gesetzgeber der gesunde Menschenverstand bald wieder durchsetzt.

Viele Praktiker lassen sich die gute Stimmung dennoch nicht vermiesen. Auf der Agrarschau Allgäu fragten wir sie, warum.

Die Redaktion empfiehlt

Allgäuer Landwirte fordern von Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger, dass die Pflicht zur bodennahen Gülleausbringung auf Grünland nicht kommt. Der äußert eine klare Meinung zu der Technik.

In unserer zweiten Liveübertragung aus dem Festzelt der Agrarschau Allgäu ging es um E-Futtermischer, die Kosten eines Schleppschuhverteilers und die Zukunft der Firma Möscha.

Leserfrage: Grünes Kennzeichen auf einer Demo?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Carolin Betz

top agrar Südplus

Schreiben Sie Carolin Betz eine Nachricht

Claus Mayer

Redakteur SÜDPLUS

Schreiben Sie Claus Mayer eine Nachricht

Das könnte Sie auch interessieren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen