Volksbegehren Baden-Württemberg: "Einfach schlecht gemacht"

Mit einem Volksantrag stellen sich vier Bauernverbände gegen das Volksbegehren Artenschutz. Die Präsidenten erklären ihre Taktik (Video).

Vier Bauernpräsidenten aus Baden-Württemberg erklären, warum sie das Volksbegehren Artenschutz ausbremsen – und wie sie stattdessen den Artenschutz fördern wollen. Mit im Boot sind der Landesbauernverband Baden-Württemberg, der Badische Landwirtschaftliche Hauptverband, der Badische Weinbauverband sowie der Landesdverband Erwerbsobstbau Baden-Württemberg.

Die Redaktion empfiehlt

Das wollten gestern Abend rund 650 Bauern aus der Bodenseeregion wissen. Michael Nödl vom BLHV Freiburg klärte auf. Rückenwind für die Erzeuger kommt von Winfried Kretschmann.

Premium

Der Ärger über das Volksbegehren treibt die Landwirte in Baden-Württemberg zu einer massiven Protest- und Aufklärungswelle an. Mancherorts ernten sie dafür Hasskommentare.

Artikel geschrieben von

Helena Biefang

top agrar Südplus

Schreiben Sie Helena Biefang eine Nachricht

Sophia Philipp

top agrar Südplus

Schreiben Sie Sophia Philipp eine Nachricht

Claus Mayer

Redakteur SÜDPLUS

Schreiben Sie Claus Mayer eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Rudolf Rößle

Hoffentlich

war Bioland beim Entwurf mit an Bord, um deren Landwirten Unterstützung zu erhalten.

von Willy Toft

Das wir zu solchen Maßnahmen greifen müssen, ist schon mehr als bedenklich!

Die Leistungsträger der Gesellschaft werden ständig herausgefordert, von einer Klientel, die anscheinend nur noch alles schlecht redet, was hier jeden Tag geleistet wird!

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen