Digitale Ansätze im Weinbau

Dieses Onlineseminar wird vom Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Lingen (Standort Osnabrück) durchgeführt.

Veranstaltungsdatum: 19.01.2022

Der digitale Wandel ist in vollem Gange, auch in der Landwirtschaft. Informatik und Elektronik prägen den landwirtschaftlichen Alltag.

Oft wird der größte Nutzen der Digitalisierung in der effizienteren Arbeit im Bereich der Produktion gesehen.

Beispielweise kann im digitalen sowie datengestützten Einsatz von Dünge- und Pflanzenschutzmitteln eine Arbeitszeitersparnis- oder Erleichterung liegen.

Jedoch lässt die Digitalisierung viele Fragen offen. Insbesondere im Weinbau sind bislang eher wenige digitale Ansätze bekannt.

Diese Ansätze und weitere Punkte behandeln die Referenten auf der Veranstaltung „Digitale Ansätze im Weinbau“ des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Lingen.


Themen und Inhalte der Veranstaltung:

  • Digitale Ansätze als Chance für die moderne Landwirtschaft
  • Zusammenspiel von Mensch und Maschine in der Landwirtschaft
  • Ansätze innovativer Technologien aus dem Agrar Bereich
  • Diskussion zu Hemmnissen und Risiken bei der landwirtschaftlichen Digitalisierung

Details zum Ablauf:

16:30 Uhr | Begrüßung

16:40 Uhr | „Projekt ResWein – Digitale Methoden zur Steigerung der Nachhaltigkeit im Weinbau“ | Dr. Desiree Palmes, TH Bingen

17:15 Uhr | „Nutzung digitaler Methoden im Weinbaubetrieb“ | Richard Grünewald, Weingut Grünewald & Schnell

17.50 Uhr | Diskussion

18:15 Uhr | Feedback und Ausklang

Anmeldung hier