Webinar „Frischer Wind für die Agri-PV: Wir bringen Sie auf Ballhöhe!“

Die Kanzlei BBH und das Fraunhofer ISE analysieren die erste Ausschreibung für Agriphotovoltaik und geben Tipps für die Planung und Umsetzung von Projekten.  

Veranstaltungsdatum: 06.05.2022

Die Bundesregierung hat am 06.04.2022 den Entwurf für ein neues EEG 2023 beschlossen. Diese „Osternovelle“ ist das größte Beschleunigungsgesetz für den Ausbau der erneuerbaren Energien im Stromsektor seit Beginn des EEG. Der Entwurf enthält ambitionierte Ziele: So soll beispielsweise die installierte Leistung der Photovoltaik im Jahr 2030 bei 215 GW liegen.

Auch für die Agri-PV ist etwas dabei: Nach den derzeitigen Planungen werden Agri-PV-Anlagen jetzt in die Flächenausschreibungen integriert und sollen dadurch eine dauerhafte Perspektive erhalten. Aufgrund der deutlich höheren Kosten ist zudem vorgesehen, dass bestimmte Agri-PV-Anlagen einen Bonus erhalten. Zudem hat die Bundesnetzagentur am 01.04.2022 eine Innovationsausschreibung durchgeführt, zu der auch die Agri-PV gehört.

In dem Webinar „Frischer Wind für die Agri-PV: Wir bringen Sie auf Ballhöhe!“ wollen das Fraunhofer ISE aus Freiburg und die Kanzlei BBH aus Berlin einen Einblick in die Praxis der Agri-PV geben. Dieser soll von der Technik über die Landwirtschaft und Ökonomie bis zu den Paragrafen reichen. Dabei sollen auch die Ausschreibungsergebnisse der Innovationsausschreibung vom 01.04.2022 analysiert werden.

Die konkreten Inhalte des Webinars können Sie der Agenda entnehmen.

Anmelden können Sie sich hier.