Satt und sicher im Rinderstall

„Satt und sicher im Rinderstall – Grundfutterversorgung und Biosicherheit in besonderen Jahren“

Veranstaltungsdatum: 08.12.2022

Der Sommer 2022 stellte Landwirte klimabedingt erneut vor große Herausforderungen. Durch die langanhaltende Trockenheit fielen Grundfutterernten vielerorts schlecht aus. Insbesondere das Aufrechterhalten der Futterhygiene bei solchen Wetterlagen ist eine besondere Herausforderung. Unabhängig

davon sollte auch die allgemeine Stallhygiene nicht aus den Augen verloren werden.

Welche Hygienemaßnahmen steigern das Tierwohl und die Leistung von Rindern?

Was sollte bei der Pflege der Flächen beachtet werden, um zukünftig hochwertiges Grundfutter zu produzieren?

Antworten auf diese Fragen geben die Referenten Dr. Peter Heimberg und Hubert Kivelitz im Rahmen einer Online-Veranstaltung.

Biosicherheit – nicht nur für Tierseuchen relevant

Dr. Peter Heimberg, Fachtierarzt für Rinder, Tiergesundheitsdienst, Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen

Schon wieder ein Dürrejahr – Anpassungsstrategien an den Klimawandel im Futterbau

Hubert Kivelitz, Referent für Grünland, Futterbau und Zwischenfrüchte, Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen

Aufgrund einer Förderung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen des Projektes „Fokus Tierwohl“ entfallen die sonst üblichen Kosten in Höhe von 40,00 €. Die Veranstaltung ist somit für Sie kostenfrei.

Melden Sie sich unter hier an.