top agrar Webinar

Milch an der Börse absichern

Beim top agrar-Webinar lernen Sie, wie Sie Ihre Milcherlöse per Warenterminbörse absichern können. Am 5. März ab 19.00 Uhr, einfach von zu Hause aus.

Die Milcherlöse sind noch attraktiv. Das kann sich aber bald ändern. Gut, wenn man sich dann auskömmliche Preise frühzeitig und am besten längerfristig gesichert hat.

Wie das für Milch funktioniert, können Sie in dem top agrar-Webinar zum Thema Warenterminmarkt lernen.

Am 5. März 2019 (ab 19.00 Uhr) erklären unsere Experten Stephanie Stöver-Cordes und Wolfgang Sabel (Kaack Terminhandel GmbH) praxisnah die Preisabsicherung mit Terminkontrakten. Dabei erklären sie Ihnen unter anderem, wie man einen Future auf Milch handeln kann, wie man mit Butter- und Pulver-Kontrakten Milchpreise absichert, welcher Zusammenhang zwischen Kassa- und Terminmarkt besteht und was Sie die Absicherung etwa kostet.

Größter Vorteil für Sie:

Als Teilnehmer sitzen Sie bequem am heimischen Computer, d. h. keine Autofahrt, keine Verpflegungskosten. Der Zeitaufwand hält sich zudem in Grenzen. Denn das Webinar dauert nur ca. 60 Minuten, plus anschließende Diskussion. Während Sie den Ausführungen der Referenten an Ihrem Bildschirm folgen, können Sie übrigens jederzeit über die PC-Tastatur Fragen stellen. Da die Übertragung live ist, reagieren unsere Experten direkt auf Ihre Anmerkungen.

Wenn Sie an dem Webinar teilnehmen wollen, müssen Sie sich dafür lediglich online registrieren. Anschließend bekommen Sie einen Link per Mail zugeschickt, mit dem Sie dann am 5. März 2019 ab 19.00 Uhr direkt in das Webinar „einsteigen“ können.

Jetzt anmelden!

Das Milchpreis-Webinar kostet 25 € (zzgl. MwSt.), zahlbar nach Erhalt der Rechnung.

Feinstaub-Kritik: "Schuldzuweisungen an die Landwirtschaft sind absurd"

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen