Mitarbeiter langfristig binden

Damit Ihre Mitarbeiter langfristig gerne bei Ihnen arbeiten, sollten Sie als Betriebsleiter einige Punkte beachten. Wir zeigen, wie es geht.

Endlich kann ich Arbeit abgeben und alles wird leichter“, so die Hoffnung vieler Chefs, wenn sie einen neuen Mitarbeiter einstellen. Wächst einem die Arbeit über den Kopf, wird jede einigermaßen geschickte Person als Entlastung empfunden.

Doch so einfach ist es nicht. Ein neuer Mitarbeiter bedeutet auch neue Aufgaben für Sie als Betriebsleiter. Wir zeigen, wie Sie mit Ihren Mitarbeitenden langjährig gut zusammenarbeiten können.

Zum einen sollten Sie sich schon vor der Einstellung überlegen, welche Aufgaben Sie an den Mitarbeiter abgeben wollen (s. top agrar 3/2022 S. 60 ff). Zum anderen müssen Sie sich im Klaren darüber sein, dass Ihr Mitarbeiter die Aufgaben auf seine Weise erledigen wird. Das ist oft anders, als Sie es machen würden: Vielleicht arbeitet er nicht so sorgfältig wie Sie, hält sich nicht an Absprachen, arbeitet nicht selbstständig genug oder er ist zu selbstständig und erledigt beispielsweise Arbeiten, für die er gar nicht zuständig ist.

Positiv führen

In solchen Situationen hilft die passende Grundhaltung. Als Chef ist es Ihre Aufgabe, die Beziehung zu Ihren Mitarbeitenden zu gestalten. Diese ist ein stetiger Prozess, in dem Sie und Ihr Mitarbeiter als Team wachsen. Management Prof. Kim Cameron aus Michigan entwickelte dazu die Methoden der positiven Führung.

Ein Chef sollte folgende Eigenschaften haben:

  • Sinn und Zweck der Aufgaben erklären,
  • Schwächen vergeben und Fehler als Lernmöglichkeiten sehen,
  • die Mitarbeiter in ihren Stärken unterstützen und
  • bei seinen Mitarbeitern das Gefühl von Zutrauen und Kompetenz stärken.

Cameron konnte nachweisen, dass das Mitarbeiterteam produktiver und qualitativ besser arbeitete. Außerdem war die Stimmung unter den Kollegen besser. Insgesamt führte diese Entwicklung zu höheren finanziellen Ergebnissen. Wie also die Methoden der positiven Führung umsetzen?

Aufgaben gut erklären

Ihr Ziel als Betriebsleiter ist es, die Leistung bzw. den Erfolg zu erhöhen. Ihre Mitarbeitenden wollen gerne zum Erfolg des Unternehmens beitragen. Aber was ist eigentlich der Erfolg des Unternehmens? Für Sie als Chef ist das oft klar, Sie sagen z.B. „Die Leistung im Stall muss besser werden.“ Ihr Mitarbeiter weiß aber mitunter gar nicht, wie er erkennen kann, dass die Leistung besser oder schlechter wird. Sie sollten deshalb zusammen mit Ihrem Mitarbeiter erarbeiten, was die Leistung eigentlich ausmacht, z.B. konkrete Zahlen, an denen Sie sich orientieren wie tägliche Zunahmen, Milchleistung etc. An der Entwicklung der Zahlen sieht Ihr Mitarbeiter dann direkt, dass sich etwas verändert und kann darauf reagieren.

Zutrauen stärken

Ebenfalls muss Ihnen und Ihrem Mitarbeiter klar sein, mit welchen Stellschrauben sie die Leistung verbessern können. Hinter einer Spitzenleistung steht eine Vielzahl von kleinen Arbeitsschritten und Entscheidungen. Beispiel: Indikatoren für eine...

top agrar plus

Mit top+ weiterlesen

top agrar
Digital

Jahresabo

117,60 EUR / Jahr

Spare 6% zum Monatsabo

  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Artikel kommentieren und mitdiskutieren
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt abonnieren
top agrar
Digital

Monatsabo

9,80 EUR / Monat

1. Monat kostenlos

  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Artikel kommentieren und mitdiskutieren
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt abonnieren
top agrar
Digital + Print

Jahresabo

124,20 EUR / Jahr

Sehr beliebt

  • Alle Vorteile des Digitalabos
  • 12x pro Jahr ein Heft
  • Zusätzliche Spezialteile Rind und Schwein wählbar
  • Kostenlose Sonderhefte
Jetzt abonnieren
Bereits Abonnent?

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.