Warum Agrarholz nicht sexy ist


Kurzumtriebsplantagen wie diese mit Pappeln werden in der Regel alle drei bis vier Jahre genutzt.
Bild: Küper
Agrarholz spielt als ökologische Vorrangfläche in Deutschland keine Rolle. Warum ist das so? Die Universität Göttingen hat knapp 300 Landwirte dazu befragt. Lara Drittler und Prof. Dr.

Empfehlen Sie den Artikel weiter: