EU-Kommission startet Marktbeobachtungsstelle für Getreide

Beobachtungsstelle Die Beobachtungsstelle soll mehr Transparenz für die Landwirte bringen
Bild: Archiv

Die EU-Kommission richtet nun auch eine Marktbeobachtungsstelle für Getreide und Ölsaaten ein. 23 Experten aus der Getreidebranche sowie den Agrarverbänden werden sich zwei Mal im Jahr bei der EU-Kommission treffen und ihr Wissen austauschen. Ihre Einschätzung der Markt- und Preisentwicklung wird die EU-Kommission auf ihrer Webseite veröffentlichen.

Die EU-Kommission hat erstmals während der Milch-Krise eine Marktbeobachtungsstelle eingerichtet, gefolgt von Fleisch und Zuckerrüben wie auch jetzt für die großen Ackerkulturen. Die EU-Kommission möchte damit f ür mehr Markttransparenz sorgen und den Landwirten bei ihren unternehmerischen Entscheidungen helfen.

Mehr zum Thema:

Lesen Sie mehr

Leserkommentare Kommentieren

Es gibt noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste. Wir freuen uns über Ihre Meinung!

Ihre Meinung

Zum Schreiben eines Kommentars loggen Sie sich bitte ein!

Sie sind neu hier?

Als Abonnent kostenlos registrieren