Erntereiches Hopfenjahr

Hopfen Die deutsche Hopfenernte hat einen Marktanteil von gut 30%.
Bild: wejot / pixelio.de

Die bayrische Hallertau ist das weltweit größte zusammenhängende Anbaugebiet von Hopfen. Angesichts der Trockenheit im restlichen Teiles des Landes, habe die Region meteorologisch Glück gehabt, meldet die Frankfurter Rundschau. „Wir erwarten keineswegs eine Katastrophenernte“, sagt Stephan Barth, geschäftsführender Gesellschafter des Hopfenhändlers Barth und Sohn aus Nürnberg.
 
Bis jetzt sei das Gebiet gut mit Feuchtigkeit versorgt, daher wäre von einer überdurchschnittlichen bis einer leicht unterdurchschnittlichen Ernte noch alles möglich, so Barth. Für Ersteres benötige man allerdings bis zur Ernte im September noch mehr Niederschlag.
 
Die weltweite Hopfennachfrage steigt, obwohl die gebraute Biermenge seit 2012 bei etwa knapp zwei Milliarden Hektolitern stagniert, wie die Rundschau berichtet. Das liege an der dem Craftbierboom, der vor allem in den USA eine hohe Nachfrage von Hopfen erzeuge.
 
Zwar mache Craftbier nur den relativ geringen Anteil von 2,5 Prozent der Weltbiermenge aus, doch man benötige verhältnismäßig viel Hopfen, um die speziellen Geschmacksnoten zu erzeugen. Jedes Jahr fließen daher ein Fünftel bis ein Viertel der gesamten Welthopfenernte in die Craftbierproduktion, so die Zeitung weiter.
 
Vorrangig kommt der Aromahopfen, welcher dem Craft Bier seine typischen Noten verleiht, allerdings aus den USA, wo er auf fruchtbaren Lössböden mitten in der Wüste angebaut wird. Durch systematische Bewässerung wächst er dort unter vergleichsweise stabilen Aufzugsbedingungen auf, berichtet die Frankfurter Rundschau. In Deutschland dagegen könne es auch schon einmal zu Missernten kommen, wenn das Wetter nicht mitspielt, wie beispielsweise 2016.

Lesen Sie mehr

Leserkommentare Kommentieren

Es gibt noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste. Wir freuen uns über Ihre Meinung!

Ihre Meinung

Zum Schreiben eines Kommentars loggen Sie sich bitte ein!

Sie sind neu hier?

Als Abonnent kostenlos registrieren