Agrar-Start-Ups präsentieren sich auf Farm & Food 4.0-Kongress in Berlin

Farm & Food 4.0-Kongress
Bild: Logo

Über die technologische und digitale Entwicklung in der Agrar- und Ernährungsbranche können sich Besucher auf dem zweiten Farm & Food 4.0-Kongress informieren, der am 23. Januar in Berlin stattfindet. Dort werden der Deutsche Bauernverband (DBV), der Bundesverband der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) und Medienunternehmen der Branche zusammen mit zahlreichen Experten unter anderem Themen wie die Transparenz, Smart Farming, Automatisierung und Nachhaltigkeit vorstellen.

Darüber hinaus werden Herausforderungen und aktuelle Entwicklungen bei der Digitalisierung in der Landwirtschaft, neue digitale Prozesse in der Ernährungswirtschaft, der Bereich Big Data sowie die Lebensmittelsicherheit und ‑herkunft diskutiert.

Eine Neuheit auf dem zweiten Kongress wird das World Café darstellen, in dem Teilnehmer ihre Gedanken auf eine Tischdecke schreiben, malen oder skizzieren und dann zwischen den Thementischen wechseln können. Dabei besteht die Möglichkeit, aktuelle Themen unter Fachkollegen zu diskutieren sowie neue Ideen und Ansätze zu entwickeln. Die Veranstalter erwarten mehr als 400 Teilnehmer zu dem Berliner Kongress.

Download Programmheft...

Lesen Sie auch:
Deutscher Bauernverlag sichert sich erfolgreiches Kongressformat „Farm & Food 4.0“

Die Referenten

Empfehlen Sie den Artikel weiter:

Das interessiert Sie bestimmt auch:

Leserkommentare Kommentieren

Es gibt noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste. Wir freuen uns über Ihre Meinung!

Ihre Meinung

Zum Schreiben eines Kommentars loggen Sie sich bitte ein!

Sie sind neu hier?

Als Abonnent kostenlos registrieren