Noch drei der entlaufenen sechs Gehege-Wölfe frei

Wolf Bayern Aus einem Leservideo, veröffentlicht von der BILD-Zeitung
Bild: bild.de

Im Bayerischen Wald läuft mit großem Aufwand die Suche nach sechs entlaufenen Wölfen. Sie waren vergangenen Donnerstag von Unbekannten aus einem Freigehege des Nationalparks bei Ludwigsthal (Landkreis Regen) freigelassen worden.

Ein Wolf wurde inzwischen vom Zug überfahren, zwei weitere geschossen; der letzte am Dienstag nahe Frauenau im Landkreis Regen. Die Chance, die restlichen drei Tiere zu finden, schwindet jedoch immer mehr, erklären Fachleute. Das Besorgniserregende daran: Die Wölfe sind an den Menschen gewöhnt und recht zahm. So kam es in den letzten Tagen wiederholt zu Zwischenfällen, u.a. verfolgte Presseberichten zufolge ein Wolf Wanderer und knurrte diese an. Für die Nationalparkleiter Franz Leibl ein Alarmzeichen. Ein Gehege-Wolf gehöre nicht in die Natur! Die Tiere sollen nach Möglichkeit jetzt alle erlegt werden.

Lesen Sie mehr

3 Leserkommentare Kommentieren

  1. von Diedrich Stroman · 1.
    Wolfsdesaster

    Im Nationalpark Bayern wird ein Wolfsgehege unterhalten, nun sind die Tiere entlaufen und ausgerissen, gut so, laut Grünen gehören wilde Tiere nicht eingesperrt! Wieviele Wolfsgehege gibt es eigentlich in Deutschland? Wer kontrolliert und unterhält diese Anlagen überhaupt? Und was passiert mit dem ganzen Nachwuchs dieser angeblich wilden Wölfe? Übrigens es wundert mich nicht mehr, warum die deutschen Wölfe keine Angst mehr vor Menschen und Nutztiere haben! Man wird doch nur noch an der Nase herumgeführt!

    Das meinen unsere Leser:
  2. von Gerd Uken · 2.
    Wer hat die zwei denn erlegt

    In Bayern ticken die Uhren doch anders muss ich feststellen.......

    Das meinen unsere Leser:
  3. von Wilhelm Grimm · 3.
    Wir kennen uns doch im Bau von Mauern aus !

    Zäune sind Spielereien von Wolfsexperten.

    Das meinen unsere Leser:
Ihre Meinung

Zum Schreiben eines Kommentars loggen Sie sich bitte ein!

Sie sind neu hier?

Als Abonnent kostenlos registrieren

?>