Personentableau für den Umbau des BMEL steht

Schild BMEL Der Dienstsitz des BMEL in Berlin in der Wilhelmstraße 54.
Bild: Awater-Esper
Das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) setzt den von Ressortchef Christian Schmidt angekündigten Umbau des Hauses um. Die Veränderungen beim Personal und den Zuständigkeiten betreffen fast alle Abteilungen des BMEL. Schwerpunkt sind die neue Abteilung Ländliche Räume und die Tierhaltung.

Anfang Dezember hatte Schmidt eine umfangreiche Neuorganisation des BMEL vorgestellt. Die organisatorischen Änderungen beim Personal und den Zuständigkeiten hat das BMEL jetzt durchgeführt. Die von Schmidt angekündigte Stabsstelle „Nutztierhaltungsstrategie“ wird vom Unterabteilungsleiter Landwirtschaft, Dr. Werner Kloos, geleitet und direkt Agrarstaatssekretär Dr. Hermann Onko Aeikens unterstellt. Ebenfalls eingerichtet wird eine Stabsstelle „Tierwohllabel“. Deren Leitung wird der Referatsleiterin Tierschutz, Dr. Katharina Kluge, übertragen.

Die Funktion des „Digitalisierungsbeauftragten Landwirtschaft 4.0“ übernimmt der Referatsleiter Tier und Technik, Dr. Bernhard Polten.

Festgelegt wurden auch Details zur neuen Abteilung 7 „Ländliche Räume, Strategische und politische Konzeptionen“. Sie setzt sich zusammen aus der bisherigen Unterabteilung 41 „Ländliche Räume“ mit fünf Referaten sowie vier Referaten, die bislang im Leitungsbereich angesiedelt waren und die Unterabteilung 72 „Strategische und politische Konzeptionen“ bilden. Leiten soll die neue Abteilung der bisherige Leiter des Leitungsstabs im Ministerium, Thomas Windmöller. Die von Dr. Katharina Böttcher geleitete Abteilung 4 firmiert künftig unter der Bezeichnung „Agrarmärkte, Export, Absatzförderung“.

Die Stabsstelle „Export“ unter Leitung von Unterabteilungsleiter Dr. Gerhard Rech verbleibt im Leitungsbereich und untersteht Staatssekretär Aeikens. Die Unterabteilung „Agrarmärkte“ soll der bisherige Chef des Personalreferats, Olaf Schäfer, übernehmen.

Ausdrücklich hervorgehoben werden künftig einige Themen, die Schmidt als zusätzliche inhaltliche Schwerpunkte bezeichnet hatte. So bekommt das von Jobst Jungehülsing geleitete Koordinierungsreferat der Abteilung 4 zusätzlich die Bezeichnung „Bodenmarkt“.

Die Änderungen betreffen auch die Abteilung 5. Das Pflanzenbaureferat von Dr. Peter Oswald bekommt den Zusatz „Grünland“. Das Klimaschutzreferat von Swantje Nilsson befasst sich künftig auch mit den „Klimafolgen“; das Ökolandbaureferat von Elisabeth Bünder bekommt die „Agrarumweltmaßnahmen“ hinzu. Das Koordinierungsreferat der Abteilung 6 unter Sigrun Neuwerth und Kristin Strupp-Hundenborn wird zusätzlich für den „Brexit“, das Rechtsreferat von Rolf Burbach für die „Zukunft der GAP“ zuständig.

In der Ernährungsabteilung 2 wird es ein neues Referat „Nachhaltige Ernährung, Reduzierung von Lebensmittelverlusten“ geben.

Mehr zum Thema:

Empfehlen Sie den Artikel weiter:

Das interessiert Sie bestimmt auch:

Leserkommentare Kommentieren

Es gibt noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste. Wir freuen uns über Ihre Meinung!

Ihre Meinung

Zum Schreiben eines Kommentars loggen Sie sich bitte ein!

Sie sind neu hier?

Als Abonnent kostenlos registrieren