Schlepper samt Presse stürzt in den Neckar

Bergung Bergung des Gespanns, das komplett untergegangen war
Bild: HR/www.pr-video.de

In Neckarsteinach ist am Sonntagnachmittag eine 22-jährige Frau mit ihrem Schlepper samt Presse in den Neckar gestürzt. Wie die Hessenschau berichtet, wollte die Frau mit der Fähre auf die andere Flussseite. Sie war auch schon auf der Fähre, als die Schiffer bemerkten, dass das Gespann zu lang sei.

Sie musste also rückwärts wieder runter vom Schiff, wodurch der Schlepper die Fähre jedoch vom Ufer wegdrückte. Durch die aufgeregten Rufe der Schiffsbesatzung soll sie dann noch mehr Gas gegeben haben, wodurch der Schlepper die Fähre soweit wegschob, dass er ins Wasser stürzte. Innerhalb von Sekunden sei das Gespann im Fluss untergegangen, die Frau konnte sich durch das Heckfenster retten.

Der Neckar wurde ab 15.45 Uhr für die Schifffahrt gesperrt. Auch die Fähre stellte den Betrieb ein. Mit einem Schwerlastkran konnte das etwa 12 Tonnen schwere Gespann gegen 20 Uhr aus dem Neckar geborgen werden. Betriebsstoffe gelangten laut Polizei nicht ins Wasser. Am Montagnachmittag war der Neckar wieder freigegeben. Bei der Hessenschau sehen Sie ein Video davon…

Empfehlen Sie den Artikel weiter:

Das interessiert Sie bestimmt auch:

Leserkommentare Kommentieren

Es gibt noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste. Wir freuen uns über Ihre Meinung!

Ihre Meinung

Zum Schreiben eines Kommentars loggen Sie sich bitte ein!

Sie sind neu hier?

Als Abonnent kostenlos registrieren