top agrar Song-Contest: Zeig uns, wie das Landleben rockt

Studioaufnahme Der Landwirtschaftsverlag ruft zum Song- und Event-Contest auf. Die Sieger des Musik-Wettbewerbs gewinnen eine Studioaufnahme.
Bild: Heil

Ihr spielt in einer Band oder veranstaltet ein legendäres Landevent? Dann macht mit bei unserem großen Contest. Schirmherr des Wettbewerbs ist Henning Wehland.

Nicht wenige berühmte Bands oder Sänger haben ihre Wurzeln auf dem Land. Und oftmals begannen die Karrieren nicht in teuren Tonstudios, sondern in Scheunen auf dem Hof. Zusammen mit dem Rockstar Henning Wehland möchten top agrar, profi und das Wochenblatt für Landwirtschaft und Landleben zeigen, welch ein kreatives Potenzial in den ländlichen Räumen wächst.

Der Name Wehland ist am Landwirtschaftsverlag in Münster kein Unbekannter. Hennings Vater, Wilhelm Wehland, war mehr als 20 Jahre top agrar-Chefredakteur und ist einer der profiliertesten deutschen Agrarjournalisten. Durch den Beruf seines Vaters und den landwirtschaftlichen Betrieb seiner Großeltern hatte der Musiker schon immer eine Verbindung zur Grünen Branche.

Aufgewachsen im ländlich gelegenen Münster-Wolbeck (Nordrhein-Westfalen) ist Wehland ein wahrer Hansdampf in allen Gassen der Musikbranche. Bereits zu seiner Zeit am Gymnasium gründete er die Rockband H-Blockx. Neben einem eigenen Label und einer eigenen PR-Agentur ist Wehland auch Teil der „Söhne Mannheims“ um den Soulsänger Xavier Naidoo, Juror für die Talentshow „The Voice Kids“ auf dem Sender Sat. 1, Moderator und erfolgreicher Solist.

-----------------------------------------------------------

Mach mit

Plakat Plakat mit top agrar-Redakteurin Anke Reimink
Bild: top agrar
Solisten und Bands – egal, welches Alter, egal, ob Laien oder Profis, alle, die ein Herz für die Landwirtschaft haben, die vom Lande kommen oder dort Musik machen, sind willkommen, sich beim Musik-Contest zu bewerben. „Gebt der Landwirtschaft und dem Landleben ein neues Gesicht“, appelliert Wehland an die Musikerszene aus der Provinz. Als Sonderkategorie wird zudem das beste Land-Kultur-Event gesucht.
Bis September können Beiträge eingereicht werden. Eine Jury unter Vorsitz von Wehland kürt die Sieger in beiden Kategorien.

-----------------------------------------------------------

5000 € für die beste Band bzw. den besten Soliste

Beste Musiker vom Land:
Es warten Geldgewinne in Höhe von 18000 € auf Euch. 5000 € für die beste Band bzw. den besten Solisten. Die Zweit- und Drittplatzierten des Musik-Contests können sich über 3000 bzw. 2000 € freuen. Der Gewinner erhält zusätzlich die Produktion einer Demo sowie einen Auftritt auf dem Wochenblatt-Jubiläum in Haltern am See im Juni 2019. Rock, Pop, Elektro oder eine andere Musikrichtung. Kein Problem. Wir freuen uns über jeden Beitrag.

Bestes Land-Kultur-Event:
Neben der besten Band suchen die Initiatoren das beste Land-Kultur-Event. Es winken Geldgewinne in Höhe von 2000, 1000 und 500 €. Ob Hoffest oder Reithallenparty. Zeigt uns in Eurer Bewerbung, wie Ihr den ländlichen Raum durch Events rockt. Als Hauptgewinn lockt ein Gig von Henning Wehland auf dem nächsten Fest von Euch.Mehr Infos findet Ihr unter:
www.landwirtschaftrockt.de

-----------------------------------------------------------

Musikalische Kreativität wächst auf dem Land

Henning Wehland Henning Wehland
Bild: Wehland
Rockstar Henning Wehland im Interview:

Damals bist Du mit den H-Blockx in Münster-Wolbeck selbst als eine Band vom Land gestartet. Wie war das?

Wehland: Wir konnten uns früher nicht für 5000 Mark ein Schlagzeug kaufen. Meine Jungs in unserer Straße haben sich Waschtrommeln in den Keller der Eltern gestellt und darauf rumgehauen. Oder aus einer Gitarre einen Bass gemacht und andersherum. Alles was uns brauchbar schien, haben wir genutzt, um die Gefühle rauszulassen. Wie viele andere Musiker vom Land haben wir in einer Scheune geprobt und meine ersten Auftritte waren auf Hoffesten. Da kommen ganz, ganz viele Musiker her.

Was kannst Du jungen Musikern vom Land mit auf den Weg geben?

Wehland: Egal, wo du bist, die große weite Welt steht vor Deiner Tür. Macht was draus und zeigt Eure Leidenschaft! Mein Tipp ist immer, sich Biografien von den größten Musikern der Welt durchzulesen. Da sind viele Künstler dabei, die auf dem Land groß geworden sind. Das sind alles Menschen, die etwas vermisst und durch die Musik eine Lücke geschlossen haben. Emotionen sind die Währung der Zukunft! Auf dem Land, wie auch in der Großstadt.

Wer soll an unserem Aufruf teilnehmen?

Wehland: Alle. Gerne auch Künstler aus Berlin oder Hamburg. Alle, die eine Affinität für die Landwirtschaft und den ländlichen Raum haben. Auch auf die Kategorie Landevents bin ich gespannt. Es gibt so viel Kreativität und Kultur auf dem Land. Ein gutes Beispiel ist das Wacken Open-Air in Schleswig-Holstein. Die Anfänge hatte die Veranstaltung auf einem Hoffest. Heute ist das Festival international bekannt.

Dein Vater war lange Jahre Chefredakteur bei top agrar. Wie ist Deine Verbindung zur Landwirtschaft?

Wehland: Landwirtschaft war schon in meiner Kindheit ein großes Thema. Meinem Vater war es sehr wichtig und er hat seine Leidenschaft auch Zuhause gelebt. Noch heute blättere ich durch die top agrar und lese mir ab und zu die Leitartikel durch. Die Landwirtschaft ist einer der größten Stützen unserer Gesellschaft, auf die aber auch eingeprügelt wird. Hier möchte ich eine positive Aufmerksamkeit schaffen, denn auf dem Land haben Jugendliche Möglichkeiten, die es in der Stadt nicht gibt.

Warum rockt Landwirtschaft?

Wehland: Landwirtschaft rockt, weil sie der Boden ist, für das, was unsere Gesellschaft ausmacht. Speziell in der Musik höre ich immer wieder, dass viele zurück zu ihren Wurzeln finden möchten. Die Wurzel ist da, wo Du herkommst. Da wo eigentlich alles beginnt. Im Zusammenhang mit der Landwirtschaft rockt-Kampagne habe ich festgestellt, dass es in den Großstädten viele Menschen gibt, deren Herz für die Landwirtschaft schlägt. Das hat meistens damit zu tun, dass sie einen landwirtschaftlichen Hintergrund haben, dort ihre Wurzeln liegen. Das finde ich spannend.

Lesen Sie mehr

Leserkommentare Kommentieren

Es gibt noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste. Wir freuen uns über Ihre Meinung!

Ihre Meinung

Zum Schreiben eines Kommentars loggen Sie sich bitte ein!

Sie sind neu hier?

Als Abonnent kostenlos registrieren