Brasiliens Sojaausfuhren auf Rekordkurs

soja Sojabohnen
Bild: Bayer

Saisonal nehmen die Sojaexporte Brasiliens ab Juni traditionell deutlich ab. So auch in diesem Jahr. Doch im August 2017 erlebten die Exporte einen ungewöhnlichen Höhenflug und erreichten rund 5,7 Millionen Tonnen. Das sind so viele wie noch nie in diesem Monat und überschreiten den bisherigen Rekord um rund 500.000 Tonnen. Im Vergleich dazu: Im August 2016 wurden 3,8 Millionen Tonnen Sojabohnen aus Brasilien ausgeführt.

Ermöglicht wurde diese Menge durch die vorangegangenen lebhaften Verkäufe der Sojaerzeuger. Diese hatten in den Monaten zuvor aufgrund der niedrigeren Marktpreise ihre Ware zurückgehalten. Insgesamt exportierte Brasilien in diesem Jahr bisher 57,6 Millionen Tonnen Sojabohnen. Sollte der Trend anhalten, könnten die Ausfuhren im September 3,2 Millionen Tonnen und damit mehr als das Doppelte der Vorjahresmenge erreichen. Gleichzeitig verzeichneten auch die Sojaschrotexporte ein Plus gegenüber dem Vormonat und Vorjahr, während die Sojaölexporte an die Mengen von August 2016 nicht heranreichten. AMI

Lesen Sie mehr

Leserkommentare Kommentieren

Es gibt noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste. Wir freuen uns über Ihre Meinung!

Ihre Meinung

Zum Schreiben eines Kommentars loggen Sie sich bitte ein!

Sie sind neu hier?

Als Abonnent kostenlos registrieren