Spanien: Futtergerste ist gesucht und kostet mehr

Gerste Was bringt die neue Gerste?
Bild: BayWa AG/Saatzucht Ackermann
Auch auf dem spanischen Markt für Futtergetreide diskutiert man derzeit vermehrt über die kommende Ernte. Neuerntige Futtergerste wurde zuletzt zu 175 €/t besprochen. Alterntige Partien werden hingegen langsam knapp haben sich im Vorwochenvergleich um 1 auf 180 €/t fob Lleida befestigt.
Die Großhandelspreise für Körnermais und Futterweizen wurden demgegenüber unverändert zu 177 €/t bzw. 189 €/t fob Lleida gehandelt. Davon unabhängig fokussierte sich der Markt auf den Versorgungsbericht des USDA, der in der zurückliegenden Woche veröffentlicht wurde. Davon gingen jedoch keine preisbewegenden Impulse aus. AMI

Lesen Sie mehr

Leserkommentare Kommentieren

Es gibt noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste. Wir freuen uns über Ihre Meinung!

Ihre Meinung

Zum Schreiben eines Kommentars loggen Sie sich bitte ein!

Sie sind neu hier?

Als Abonnent kostenlos registrieren