Rotbuntbulle Kian ist tot

Der weltweit bekannte Rotbuntbulle Kian (Andries x Sunny Boy) ist im Alter von 16 Jahren abgegangen. Der CRV-Bulle gehörte nach seinem Durchbruch als Zuchtbulle im Jahr 2002 lange Zeit zu den beliebtesten Vererbern in den Niederlanden. 2008 war Kian der erste Rotbunte, der über eine Million Portionen produzierte, heißt es in einer Pressemitteilung der niederländischen Zuchtorganisation CRV. Heute stehe der Zähler bei 1,4 Mio. produzierter Portionen.
 
Die Töchter von Kian zeichnen sich durch gute Fundamente, hohe Eiweißproduktion und beachtliche Lebensleistungen aus. So gibt es heute unter anderem Kian-Töchter in Deutschland, Südafrika, Tschechien, Neuseeland und den USA. Auch die Söhne, wie Delta Fidelity, Apina Curitis oder Peul Kylian überzeugen durch ihre gute Vererbung in den Bereichen Beine und Klauen.

Leserkommentare Kommentieren

Es gibt noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste. Wir freuen uns über Ihre Meinung!

Ihre Meinung

Zum Schreiben eines Kommentars loggen Sie sich bitte ein!

Sie sind neu hier?

Als Abonnent kostenlos registrieren