Alta und CRI fusionieren zu „Urus“

Urus Urus ist die Dachorganisation der privaten bzw. genossenschaftlichen Zuchtunternehmen Koepon und CRI.
Bild: Werkbild

In den USA haben sich die Zuchtorganisationen Koepon und CRI zu der Dachorganisation „Urus“ zusammengeschlossen. Zu den Tochterunternehmen gehören unter anderem Alta Genetics, Genex, AgSource und Jetstream Genetics. Die Fusion sei die erste in dieser Größe zwischen einem privaten Anbieter (Koepon) und einer Genossenschaft (CRI).

Mit der Holding Urus wollen die Unternehmen weltweit führend beim Angebot von Rindergenetik und landwirtschaftlichem Management sein. „Der Name ist neu, die landwirtschaftlichen Wurzeln aber tief“, erklärt Cees Hartmans, CEO. „Zu der Urus-Familie gehören AgSource, Alta Genetics, Genex, Jetstream Genetics, Peak/Genesis, SCCL und VAS. Diese Unternehmen bieten schon lange Dienstleistungen für Milch- und Fleischrinderhalter auf der ganzen Welt an. Als Teil der neuen Dachorganisation können die Unternehmen jetzt noch besser die Bedürfnisse ihrer Mitglieder und Kunden erfüllen.“
 
Die neue Größe und Bandbreite der Holding-Unternehmen biete neue Möglichkeiten für Innovationen. Milch- und Fleischproduzenten weltweit will Urus beste Produkte rund um Rindergenetik, Reproduktion und Managementinformationen bieten.
 
Hauptsitz der Holding soll Madison (Wisconsin, USA) sein. Hauptgeschäftsführer von Urus ist Cees Hartmans, bisher Hauptgeschäftsführer von Alta Genetics und Kuhpon, Leiter des operativen Geschäfts ist Keith Heikes, bisher Hauptgeschäftsführer von CRI.

Mehr Infos zu Urus finden Sie hier: www.urus.org

Lesen Sie mehr

Leserkommentare Kommentieren

Es gibt noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste. Wir freuen uns über Ihre Meinung!

Ihre Meinung

Zum Schreiben eines Kommentars loggen Sie sich bitte ein!

Sie sind neu hier?

Als Abonnent kostenlos registrieren