Deutschland: Milchmenge steigt

Tankwagen Die deutsche Milchanlieferung steigt.
Bild: Archiv
Der saisonale Anstieg der Milchanlieferung hält in Deutschland an.

Ende Dezember (50. Kalenderwoche) erfassten die Molkereien laut Schnellberichterstattung der ZMB im Schnitt 1,2 % mehr Milch als in der Vorwoche. Der Rückstand zur Vorjahreswoche lag bei 4,2 %.

In Frankreich bewegte sich die Milchanlieferung weiterhin spürbar und zwar um 6,8 % unter der Vorjahreslinie.

Milchmenge

Das interessiert Sie bestimmt auch:

3 Leserkommentare Kommentieren

  1. von Gerd Uken · 1.
    @Eibo

    wir werden sehen aber in Niedersachsen ateigt die Menge auch und was passiert im Mai wenn alle wieder grünes Gras fressen?

    Das meinen unsere Leser:
  2. von Andreas Dachs · 2.
    nicht wieder den gleichen Fehler machen

    ´so bald der Milchpreis wieder über 30 ct/kg steigt, wird wieder Gas gegeben. Und dann haben wir wieder Übermengen, der Auszahlungspreis sinkt wieder. Das gleiche Spiel. Daher die Milchmenge im Gleichgewicht halten. Weniger ist mehr!

    Das meinen unsere Leser:
  3. von Eibo Eiben · 3.
    Milchmenge steigt ...

    .... zum "Gas geben" fehlt in D die Liquidität, bzw. fehlte die Liquidität (Kuhabgänge zum Bezahlen von Rechnungen); dann ist da noch das relativ "schlechte" Futter (Grassilagen/Mais)! - ... für die nächsten Monate, und das zeigen auch die Terminmärkte, sind 35 ct/kg eigentlich ausgemacht! Von F und den NL kommt auch kein Angebotsdruck ... - selbst von der Währungsseite kommt eher "Wind" von hinten (1 € -> 1,o6$; vor 2 Jahren bei 1,3$!) ...

    Das meinen unsere Leser:
Ihre Meinung

Zum Schreiben eines Kommentars loggen Sie sich bitte ein!

Sie sind neu hier?

Als Abonnent kostenlos registrieren