Gigantische Magermilchpulverbestände drohen Milchpreise erneut zu drücken top agrar premium

Milchpulverlager 11.600 Tonnen MMP türmen sich allein im belgischen Interventionslager Herstal auf
Bild: Friedrich
Die seit der Milchkrise 2015 mit EU-Mitteln aufgetürmten Lagerbestände von derzeit rund 380.000 Tonnen Magermilchpulver (MMP) drohen die Milchpreise erneut in eine Abwärtsspirale zu drücken. Der wallonische Agrarminister René Collin hat das Thema als eilbedürftig auf die Agenda des EU-Agrarministerrates gesetzt.