Rohstoffwert Milch steigt auf 23 Cent

Rohstoffwert Rohstoffwert Milch gestiegen: Die Preise für Butter stiegen im September im Vergleich zum August im Mittel um 2,1%. (Foto: Werkbild)
Erstmals seit Monaten hat sich der Kieler Rohstoffwert Milch im September 2015 erhöht. Der aus den Marktpreisen für Butter und Magermilchpulver ermittelte Wert stieg um 0,9 Cent oder 4,1% von 22,1 Cent im August auf 23,0 Cent. Das berichtet die ZMB.
 
Das ife (Institut für Ernährungswirtschaft Kiel) berechnet den Wert monatlich aus den Marktpreisen für Butter und Magermilchpulver. Definiert ist der Rohstoffwert für Rohmilch ab Hof des Milcherzeugers mit 4,0 % Fett, 3,4 % Eiweiß und ohne Mehrwertsteuer.
 
Die Erhöhung des Kieler Wertes ist insbesondere durch die Preiserhöhungen für Magermilchpulver und im geringeren Maße auch durch die bei Butter zu erklären. Gegenüber dem Vormonat August 2015 steigen die Butterpreise im Mittel um 2,1 % oder 5,6 EUR/100 kg von 272,4 auf 278,0 EUR/100 kg Butter. Die Magermilchpulverpreise steigen im Mittel um 4,1 % oder 6,5 EUR/100 kg von 158,9 auf 165,4 EUR/100 kg.
 
Im Vergleich zum September vor einem Jahr, als der Kieler Rohstoffwert Milch noch bei 27,4 Cent/kg lag, befindet sich der aktuelle Wert auf einem um 4,4 Cent oder 16 % niedrigeren Niveau.

Empfehlen Sie den Artikel weiter:

Das interessiert Sie bestimmt auch:

Leserkommentare Kommentieren

  1. von eiboeiben · 1.
    Rohstoffwert ...

    ... reicht nur nicht, um auch mal, endlich mal, NACHHALTIG Kapital zu bilden; man, die Melker, muss ja schon wegen "Kleinigkeiten" zur Bank und FRAGEN, ob ... - bei 40 ct/kg WÄRE das "Leben" eines Milchbauern so wie es die meisten ANDEREN "vorleben" können - halbwegs "normal" - aber so lange es bei "gesättigten" Märkten diese Fördermittel fürs Bauen von neuen Ställen gibt, so lange werden "Aufwärtstrends" meist schon "im Keim" erstickt!!! - ... der Gleichgewichtspunkt von Angebot und Nachfrage "darf" nicht weiter von "staatlicher" Einflussnahme geprägt sein! - ...

    Das meinen unsere Leser:
Ihre Meinung

Zum Schreiben eines Kommentars loggen Sie sich bitte ein!

Sie sind neu hier?

Als Abonnent kostenlos registrieren