DLG-Unternehmertage: Nährstoffmanagement und Tierwohl

DLG-Unternehmertage 2017 in Würzburg. DLG-Unternehmertage 2017 in Würzburg.
Bild: DLG

Die Düngeverordnung und steigende Anforderungen an das Tierwohl zwingen die Schweinehalter, ihre Produktionsverfahren weiterzuentwickeln. Es gilt, sowohl das betriebliche Nährstoffmanagement neu auszutarieren als auch mit weiterentwickelten Haltungsverfahren das Tierwohl zu verbessern. Im Rahmen der DLG-Unternehmertage am 5./6. September in Würzburg bietet die DLG den Schweinehaltern die Gelegenheit, gemeinsam mit Fachleuten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Beratung sowie mit Berufskollegen aus ganz Deutschland Lösungsansätze zu diskutieren.
 
In einem Impulsvortrag erläutert Dr. Frank Lorenz von der LUFA Nordwest in Oldenburg am 6. September 2017 ab 9.30 Uhr, was die Schweinehalter in Bezug auf die Düngeverordnung und das Nährstoffmanagement jetzt tun können. In einem Arbeitskreis am Nachmittag vertiefen und diskutieren ab 13.30 Uhr weitere Fachleute zusammen mit Dr. Frank Lorenz Fragen zur Düngeverordnung und zu den Tierwohlanforderungen sowie zu möglichen Zielkonflikten. Es nehmen Stellung: Josef Gelb, Schweinehalter in Merching (Bayern), Stefan Klaus, Sauenhalter in Nutteln (Niedersachsen), und Martin Schäffler von der Landesanstalt für Landwirtschaft Bayern in Grub. Die Moderation übernimmt Sven Häuser, Bereichsleiter Tierhaltung und Innenwirtschaft im DLG-Fachzentrum Landwirtschaft.
 
Die DLG-Unternehmertage 2017 stehen unter dem Generalthema „Landwirtschaft 2030 – Unternehmer stellen Weichen“. Veranstaltungsort ist das Würzburger Vogel Convention Center (VCC). Auftakt der DLG-Unternehmertage ist der „DLG-Unternehmer-Treff“ für alle Teilnehmer am 5. September ab 18.00 Uhr im Würzburger Hofbräukeller.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Aus organisatorischen Gründen ist eine vorherige Anmeldung erwünscht. Interessenten finden das Veranstaltungsprogramm der DLG-Unternehmertage 2017 im Internet unter http://www.dlg.org/unternehmertage.html. Hier ist auch eine Online-Anmeldung möglich.

Empfehlen Sie den Artikel weiter:

Das interessiert Sie bestimmt auch:

Leserkommentare Kommentieren

Es gibt noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste. Wir freuen uns über Ihre Meinung!

Ihre Meinung

Zum Schreiben eines Kommentars loggen Sie sich bitte ein!

Sie sind neu hier?

Als Abonnent kostenlos registrieren