Ferkelkastration: Niedersachsen plant 2. Anlauf für eine Übergangsfrist top agrar premium

Niedersachsen versucht mit einem Kompromissantrag den Erzeugern von Ferkeln einen Übergang zur betäubungslosen Kastration zu ermöglichen.
Bild: ForFarmers
Das Land Niedersachsen arbeitet an einem Kompromissvorschlag zum 2019 bevorstehenden Aus für die betäubungslose Ferkelkastration. Es schlägt eine Übergangsfrist vor, bis ein zugelassenes Narkosemittel seit drei Monaten im Handel verfügbar ist. Sie soll aber nicht länger als zwei Jahre währen.