In Asien sitzen die Mega-Sauenhalter der Welt

Mega-Sauenanlage in China Mega-Sauenanlage in China
Bild: Archiv

China boomt. Kaum ein Tag vergeht, an dem nicht ein chinesisches Unternehmen einen ausländischen Industriebetrieb aufkauft. Auch im Schweinegeschäft geben die Chinesen weiter kräftig Gas. Mittlerweile sind die beiden weltweit größten Betriebe mit Sauenhaltung fest in chinesischer Hand.

Mit 1,34 Mio. Sauen die Nummer eins ist die WH/Smithfield-Group mit Sitz in Hong Kong. Die Wens-Group aus der Provinz Guangdong im Süden der Volksrepublik China folgt mit 1 Mio. Sauen auf Platz zwei. 500.000 Sauen betreut die chinesische Muyuan Foodstuffs Co. Ltd. aus Henan, einer Provinz in der östlichen Mitte Chinas. Global gesehen ist der Betrieb damit die Nummer vier.

Angesichts der Megabestände in China erscheinen die Bestände der US-amerikanischen Großunternehmen mittlerweile klein. Mit „nur“ 395.000 Sauen ist Triumph Foods aus dem amerikanischen St. Joseph bereits ein wenig abgeschlagen. In Europa zählt Cooperl aus Frankreich zu den größten Sauenhaltern. Im Verbund sind 240.000 Sauen zusammengeschlossen. In Deutschland ist die Landwirtschaftliche Ferkelzucht Deutschland (LFD) mit 55.000 Sauen der größte Betrieb. Aktuell steht das Unternehmen zum Verkauf.

Tabelle

Tabelle

Tabelle

Tabelle

Tabelle

Lesen Sie mehr

Leserkommentare Kommentieren

  1. von Hermann Kamm · 1.
    Prima

    und da soll noch einer in Deutschland den Mund mit Massentierhaltung Voll nehmen.

    Das meinen unsere Leser:
Ihre Meinung

Zum Schreiben eines Kommentars loggen Sie sich bitte ein!

Sie sind neu hier?

Als Abonnent kostenlos registrieren