Pig Report 2016 liefert Daten und Fakten zur Schweineproduktion

Homepage Pig Report Homepage Pig Report
Bild: Archiv
Verlässliche und unabhängige Vergleichsdaten zur Schweinehaltung und -produktion im In- und Ausland sind selten. Das soll sich jetzt ändern. Das Thünen-Institut für Betriebswirtschaft wertet im Rahmen des Expertennetzwerkes „agri benchmark Pig“ künftig Zahlen und Fakten aus. Der erste Report wurde jetzt in englischer Sprache veröffentlicht. Der Pig Report liefert einen detaillierten Einblick in die Struktur des Sektors aus 14 Ländern, die in der globalen Schweinefleischproduktion und im Handel führend sind.

Alleinstellungsmerkmal des Reports ist die Auswertung der Daten, die aus den Betrieben des Netzwerks sowohl getrennt für die Sauenhaltung und die Schweinemast als auch für geschlossene Systeme mit Sauenhaltung und Schweinemast gewonnen werden. Dazu gehören einerseits produktionstechnische Kennziffern wie Ferkelanzahl und -gewichte, Mortalitäten, tägliche Zunahmen und Mastdauer, andererseits auch betriebswirtschaftliche Ergebnisse wie Vollkostenrechnungen, Preisanalysen sowie Rentabilitätskennzahlen. So wird es möglich, die Unterschiede in der Wirtschaftlichkeit der Schweineproduktion in verschiedenen Ländern zu verstehen und die Konsequenzen geänderter Rahmenbedingungen für die Betriebe aufzuzeigen. Ausgewählte Seiten des Reports sind hier abrufbar.
 
 

Empfehlen Sie den Artikel weiter:

Das interessiert Sie bestimmt auch:

Leserkommentare Kommentieren

Es gibt noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste. Wir freuen uns über Ihre Meinung!

Ihre Meinung

Zum Schreiben eines Kommentars loggen Sie sich bitte ein!

Sie sind neu hier?

Als Abonnent kostenlos registrieren